Start Tools Licht Neuer Feiner LED-Weißlichtfluter FL500 DMX

Neuer Feiner LED-Weißlichtfluter FL500 DMX

Der neue FL500 DMX ist ein kompakter LED-Weißlichtfluter in der 500 W/800 W-Halogenklasse – erhältlich mit unterschiedlichen Lichtfarben und zwei möglichen Abstrahlwinkeln (120° und 70°). Einsatzbereiche sind Arbeits- und Spielflächenlicht für Theater, Konzertsäle, Mehrzweckhallen sowie Ausstellungen und industrielle Anwendungen. Der Scheinwerfer ist lüfterlos, fernsehtauglich und wird in Deutschland gefertigt. 

Die FL500 DMX Fluter sind als monochrome Version in verschiedenen Farbtemperaturen von 2.700K bis 5.000K erhältlich. Zusätzlich wird mit dem TW-Modell eine Tunable White Variante mit zwischen 2.700K und 5.000K regelbarer Farbtemperatur angeboten. Eine Besonderheit ist die Wahlmöglichkeit zwischen reinem Tunable White und der Dim-to-Warm-Technik dar. Beim Dim-to-Warm verändert sich die Lichtfarbe beim Dimmen und wird wie bei Glühlampen immer wärmer. Das ist besonders für den Einsatz der LED-Fluter in Kombination mit Halogenscheinwerfern interessant.

Auch im kompakten FL500 DMX kommt die von Feiner Lichttechnik entwickelte fernsehtaugliche Dimmertechnik zum Einsatz. Die Regelung erfolgt über DMX mit wahlweise 8 bit oder 16 bit. Da es bereits bei Überblendzeiten ab 5 sec und 8 bit zu sichtbaren Stufungen beim Dimmen von LEDs kommt, ist die 16 bit Ansteuerung besonders beim Einsatz als Saal- und Konzertbeleuchtung nutzbar. Über die DMX/RDM-Funktion kann der Scheinwerfer fernkonfiguriert und fernüberwacht werden. Zusätzlich sind verschiedene Schaltoptionen für den Arbeitslicht-Einsatz ohne DMX wählbar.

Die Fluter sind für den Dauereinsatz als Arbeitslicht mit Betriebszeiten von acht Stunden pro Tag oder mehr und 7 Tage je Woche geeignet.
Die LEDs der FL500DMX Scheinwerfer können am Ende Ihrer Lebensdauer ersetzt werden. Alle Komponenten sind für den Service zugänglich und austauschbar.

Die verwendeten Bridgelux LEDs aller Feiner Lichttechnik Fluter fallen für den Augenschutz gemäß Norm EN62778 und EN62471 in die niedrigste Risikogruppe „RG1“. Eine Schädigung des Auges tritt nicht ein, auch nicht bei starrem Blick in Richtung der Lichtquelle mit begrenzter Dauer (begrenzte Expositionsdauer).

Die Energieeffizienzklassen sind abhängig von Farbtemperatur und Abstrahlwinkel A+ oder A++. Je nach Nutzungsdauer amortisieren sich die Anschaffungskosten durch den niedrigeren Stromverbrauch der LED-Technik gegenüber Halogen-Altbestand bereits ab eineinhalb Jahren.

Die beiden lichtstärkeren Modelle FL1200 und FL2200 sind bereits bei vielen Musicals, Staatstheatern, Messe- und Sporthallen im Einsatz. Der kleinere FL500 DMX erweitert den Anwendungsbereich der LED-Weißlichtfluter auf kleinere Mehrzweckhallen und niedrige Bühnen.

Info: www.feiner-lichttechnik.de

FL500 DMX (Foto: Feiner)