Start Tools Licht SGM bringt DualSource-Scheinwerfer Q-8 auf den Markt

SGM bringt DualSource-Scheinwerfer Q-8 auf den Markt

38

Der Q-8 von SGM kombiniert Flood, Pixel, Blinder und Strobe mit weitreichenden Steuerungsmöglichkeiten und einem Gehäuse, das sich mit IP66 auch für die Festinstallation eignet.

Die kompakte Lampe vereint die besten Eigenschaften aus den SGM-Klassikern Q-7, G-7 sowie dem P-6 und ergänzt diese um weitere Funktionen, die für eine gute Performance sorgen. Die Weiterentwicklung des Q-7 kombiniert einen 57.000 Lumen Strobe/Blinder mit einem 53.000 Lumen Fluter – in Studioqualität.

Der SGM Q-8 ist ein DualSource-Scheinwerfer, der nach hohen Qualitätsstandards gefertigt wird. Neben seinen Flächen-LEDs bietet er zwei zusätzliche Reihen Weiß-LEDS ober- und unterhalb der Farb-LED-Flächen. Die gesamte LED-Bestückung bietet hohe Helligkeit und satte Farben. Das ausgewogene und sehr gleichmäßige Lichtbild lässt Kreative präzise gesetzte Licht-Shows produzieren.

Diese gelingen dank des vom Q-7 oder P-6 bekannten Bedienkonzepts, da der Q-8 vielfältige Kontrollmöglichkeiten von Effekten und Farbfunktionen bietet. Der Q-8 bringt sieben DualSource-Makros mit Geschwindigkeitssteuerung mit, dazu einen Farbtemperaturbereich von 2.000 K bis 10.000 K, er arbeitet sowohl im RGBW-, CMY-, HSI- und XY im kalibrierten und RAW-Modus und verfügt über einen DMX-konfigurierbaren VersaPath.

Bei der Dimmleistung bietet der Q-8 drei Master-Intensitätskanäle, 13 Dimmkurven inklusive erweiterter Bereiche und einem optimierten Low-End-Dimmverhalten.
Für den Einsatz im Studio gibt es eine LED-Frequenzsteuerung von 3,1 Khz bis 30 Khz, sieben High-Speed-Modi für Superzeitlupen-Kamera-Setups, die Möglichkeit, den Lüfter von 0 bis 100 % zu regeln sowie eine Farbfilter-Emulation mit CTC und +/- Grünfunktion.

Der SGM Q-8 ist nach Klasse IP66 klassifiziert und ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Zusätzlich wurde die komplette Anschluss-Sektion gekapselt, so dass – sollte hier einmal Wasser eindringen – der Kopfbereich des Q-8 davon nicht betroffen ist.

Ein intelligentes Lüfter-System transportiert Wärme nach außen, der Q-8 arbeitet wahlweise aber auch ohne Lüfter, um dem Einsatz in Geräusch-sensitiven Bereichen zu gewährleisten.

Ein spezielles Entfeuchtungssystem auf Basis einer Festkörper-Polymerelektrolyt-Membran lässt etwaige Kondensationsfeuchtigkeit aus dem Gehäuse entweichen, um den Q-8 vor Korrosion und Ausfall zu schützen. Damit eignet sich der Q-8 für Festinstallationen, vor allem an schwer zugänglichen Stellen.

Gerade bei der Festinstallation an öffentlich zugänglichen Stellen kann es eine Hilfe sein, die Schrauben der Positionsverstellung gegen Imbus-Schrauben wechseln zu können, so dass ein unerwünschtes Verstellen deutlich erschwert wird.

Für die Tilt-Einstellung wurden entsprechende Skalen direkt im Gehäuse integriert, um Einstellungen zu reproduzieren oder auf andere Q-8 zu übertragen.

Für den Flugbetrieb gibt es eine neue Sicherheitsseilaufnahme, die nicht nur für jede Größe passt, sondern bei Nichtnutzung einfach weggeklappt wird.

Mithilfe einer Adapterplatte können die bekannten Filteraufsätze des P-6 auch für den Q-8 verwendet werden. Hierdurch lassen sich mehrfarbige Flächeneffekte erzeugen.

Für Film- und Fotoanwendungen kann eine DopChoice Snapbag und ein Snapgrid werkzeuglos montiert werden.

Mehr lesen über SGM…