Start Tools Licht AVM investiert in neuestes Equipment

AVM investiert in neuestes Equipment

Der Hersteller DTS steht seit Jahren bei der AVM Event GmbH hoch im Kurs. Folgerichtig sich das Unternehmen mit Sitz in Schwanewede bei Bremen erneut für Produkte von DTS entschieden hat. Zu der jüngsten Anschaffung zählen daher 40 DTS Raptor. Darüber hinaus hat AVM auch in Produkte von Clay Paky investiert und in 60 Clay Pkay A.leda K10 investiert. Abschließend ergänzte AVM seinen Bestand an MA Produkten um eine grandMA2 full-size, zwei MA onPC command wing, zwei MA onPC fader wing sowie zwei MA VPU light.

Geschäftsführer Jens Wiegandt kommentierte die Neuanschaffungen: „Mit dem DTS Raptor holen wir uns ein äußerst kompaktes und gleichzeitig leistungsstarkes Moving Light an Bord. Es ist schon beeindruckend zu sehen, was der RAPTOR mit seinem 330W Leuchtmittel in puncto Helligkeit leistet. Auch die Möglichkeit, den Beam im Bereich von 0,6° bis 3,4° zu bündeln ist spannend, denn auf diese Weise zeichnet sich der Beam auch vor hellen Hintergründen ab. Wir setzen seit Jahren auf DTS und sind sowohl von der Zuverlässigkeit der Geräte als auch von ihrer Leistung überzeugt.“

„Clay Paky hat mit den A.leda K10 ein LED-Washlights vorgestellt, das uns in jeder Hinsicht begeistert hat“, so Wiegandt weiter. „Dank einzeln ansteuerbarer LEDs bietet das Gerät eine große Effekt- und Funktionsvielfalt. Darüber hinaus zählt natürlich auch der hohe Clay Paky Qualitätsanspruch für uns. Zusätzlich sind die Geräte außerordentlich leise und eignen sich daher für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche.“

„Ganz besonders haben wir uns über die MA VPU light gefreut“, schloss Wiegandt seine Ausführungen. „Hier haben wir es mit einer Videolösung zu tun, die trotz ihrer kompakten Abmaße und des günstigen Einstiegspreises durchaus mit weit komplexeren Systemen konkurrieren kann.

Info: www.lightpower.de

DTS Raptor (Foto: Lightpower)