Start Tools Licht Software-Upgrade für DiGiCo SD8 und schlankere Pultalternative

Software-Upgrade für DiGiCo SD8 und schlankere Pultalternative

9

2008 hat DiGiCo mit dem SD8 ein Pult vorgestellt, von dem innerhalb von zwölf Monaten weltweit mehr als 500 Einheiten verkauft wurden. Wie die Flagschiffkonsole DiGiCo SD7 basiert auch das SD8 auf einem Super FPGA Chip. Diese Technologie ermöglicht dem Hersteller, in Form von „Upgrades“ flexibel und schnell auf Bedürfnisse des Marktes einzugehen. Im Rahmen der Plasa Show 2009 stellte DiGiCo mit „OverDrive“ ein erweitertes Softwarepaket für die Konsole SD8 vor. Dieses Paket beinhaltet unter anderem Dynamic EQs, Multiband Kompressoren, eine größere Matrix, 24 graphische EQs, LCR Funktion und acht Stereo Effekt Engines mit 40 bit Floating Point. Darüber hinaus besteht nun die Möglichkeit, Faderbänke vollkommen frei zu konfigurieren. Außerdem wurde die Funktionalität bei zahlreichen Features wie zum Beispiel Talkback, Snapshots, Overview Screen und Security Mode stark erweitert.
Mit dem SD8-24 hat DiGiCo zudem eine noch kompaktere Version des SD8 vorgestellt. Dieses Pult unterscheidet sich lediglich durch eine platzsparende, kleinere Bedienoberfläche mit 24. Der Funktionsumfang entspricht dem des „großen“ SD8 Pultes (unter anderem 120 Mischkanäle und 48 Busse). Auch für die kompakte Variante ist die OverDrive Software erhältlich.
Info: www.atlanticaudio.de
2009-09-24