Abo bestellen
Newsletter bestellen

Neues Lizenzmodell für das Follow-Me System

Follow-Me hat sein Remote-Followspot-System um neue Features erweitert. Während es sich bei Follow-Me TraXYZ um eine vollwertige Auto-Tracking-Lösung handelt, ermöglicht Follow-Me 3D in der handgesteuerten Version bei Höhenunterschieden auf der Bühne (zum Beispiel Podeste, Rampen, Setbau-Elemente) die automatische Anpassung in der Z-Achse. Dazu wird die Bühne zunächst als 3D-Modell in der Software angelegt und anschließend ein 3D-Gitter mit Hilfe des 3D Mesh Tools darüber gelegt. Begibt sich der zu verfolgende Künstler auf der Bühne auf eine zuvor erfasste Erhöhung, passt sich das verfolgende Movinglight nun automatisch auch exakt in der Höhe an.

Mit der Vorstellung von Follow-Me 3D ist auch das Lizenzmodell neu geordnet worden. Standen bisher drei Lizenzen (Lite, Lite+ und Full) zur Verfügung, gibt es fortan nur noch zwei. Follow-Me Lite und Lite+ werden zur neuen Follow-Me 3D Lite Lizenz zusammengefasst. Follow-Me 3D Lite bietet einen kostengünstigen Einstieg, mit dem sich ein Target mit bis zu vier Movinglights verfolgen lässt. Gleichzeitig lässt sich über den ArtNet-Merge von einer Lichtkonsole Einfluss auf das System nehmen, so dass die eingesetzten Fixtures auch in bestehende Lichtshows integriert werden können.

Die vormalige Full-Version heißt jetzt nur noch Follow-Me 3D, integriert also ebenfalls die neue 3D-Funktionalität und bleibt ansonsten in ihrem unbegrenzten Umfang (unbegrenzte Anzahl von Movinglights und Targets) erhalten. Im Gegensatz zur 3D Lite-Version ist die 3D Vollversion uneingeschränkt PSN- und TraXYZ-fähig.

Info: www.lmp.de

Follow-Me System (Foto:  Follow-Me)