Abo bestellen
Newsletter bestellen

Zero 88 zeigt Jester TL und TLXtra auf der Prolight+Sound

Mit den Lichtsteuerungen Jester TL und TLXtra  präsentiert Zero 88 die neueste Generation kompakter Hybridkonsolen  zur Steuerung von bis zu 200 Dimmerkreisen und 30 Movinglights. Zur theatertypischen Anwahl von Kanälen ist die Jester TL Serie mit einem numerischen Tastaturblock (Keypad) ausgestattet. Drei Encoderräder und Multifunktionstasten dienen zur Kontrolle von Movinglights. Submaster und Cue-Listen bieten ausreichend Ablagemöglichkeiten für Lichtstimmungen.   Integrierte Multifunktionstasten können zur Anwahl von Dimmerkreisen und Moving Lights, sowie zur Kontrolle von bis zu 24 virtuellen Submastern verwendet werden. Eine externe DMX-Konsole ermöglicht den Einsatz als Playback-Wing. 
Ein Monitorausgang ist Standard bei dieser Serie. In übersichtlichen Monitoranzeigen werden Informationen über Kanaldaten, Attribute, Cues und Submaster dargestellt. Interne LC-Displays ermöglichen einen Einsatz auch ohne Monitor.
Eine USB-Schnittstelle dient zur Datensicherung mit handelsüblichen USB-Speichersticks. Externe USB-Tastaturen werden ebenfalls unterstützt. Über einen DMX-Eingang mit Snapshot-Funktion können ankommende DMX-Daten als Schnappschuss aufgezeichnet und als Submaster oder Cues im Speicherstapel abgelegt werden.
Ein interner Effektgenerator unterstützt die Programmierung von Bewegungseffekten mit Moving Lights. Zur Speicherung von Tastenfolgen ist die Jester TL Serie mit Makros ausgestattet, die frei programmiert und wiedergegeben werden können.
Für die Jester TL Serie ist ein kostenloser Offline-Editor für den PC verfügbar.
Info: www.zero88.com
2009-03-04