Abo bestellen
Newsletter bestellen

Weiteres Cameo-Equipment bei Niclen

Ende 2018 ist Cameo mit der Zenit-Serie in den riesigen Rental-Park der NicLen GmbH eingerückt. Im Verlauf der vergangenen Monate hat Deutschlands größter Dry Hire-Anbieter gleich mehrfach nachgelegt – zuletzt mit den akkubetriebenen Zenit B200 Outdoor-Washlights. Mit der neuesten Investition setzt NicLen ein weiteres Zeichen und stellt sein Cameo-Portfolio noch vielseitiger auf. Ab sofort gehören auch der Opus S5 LED Spot Moving Head, der Opus SP5P LED Profile Moving Head, der Azor B1 LED Beam Moving Head, Zenit W300 LED-Outdoor-Washlights sowie die F2 T & D LED Tungsten & Daylight Fresnel-Spotlights zum Dry Hire-Angebot. Zudem wurde der Bestand an Zenit W600 LED-Outdoor-Washlights weiter aufgestockt.

Der Cameo Opus S5 Spot Moving Head überzeugte NicLen mit brillanten, lebhaften Farben, der Lichtleistung von 17.500 lm, einer linearen CTO-Korrektur und seiner breiten Zoomrange von sechs bis 46 Grad. Zudem lässt sich der Scheinwerfer dank der zahlreichen Steuermöglichkeiten flexibel in unterschiedlichste Set-ups integrieren. Ergänzt wird der Opus S5 durch den Profile Moving Head Opus SP5 für eine präzise, akkurate Ausleuchtung inklusive breiter Effektpalette.

Ebenfalls neu bei NicLen ist der Cameo Azor B1 – ein Beam Moving Head mit extrem engem 2°-Abstrahlwinkel und motorisierter Fokussierung. Auf Basis seiner kaltweißen 100 W LED erzielt der Azor B1 eine Beleuchtungsstärke von 180.000 lx in 3 m Abstand. Zur weiteren Ausstattung gehören, neben 17 statischen Gobos, ein kreisförmiges 8-fach- und ein lineares 6-fach-Prisma, die jeweils rotier- und indizierbar sind. Komplettiert wird die Funktionsvielfalt des Azor B1 durch eine schnelle Strobe-Funktion sowie einen geräuscharmen, temperaturgesteuerten Lüfter.

Erst vor wenigen Monaten auf der LDI in Las Vegas weltexklusiv vorgestellt, befinden sich die Fresnel-Spotlights F2 T (Tungsten) und F2 D (Daylight) bereits im Vermietpark von NicLen. Die RDM-fähigen Scheinwerfer verfügen über eine 240 Watt starke Tageslicht-LED mit 3.200 K (F2 T) beziehungsweise 5.400 K Farbtemperatur (F2 D) und erzeugen einen weich umrandeten Lichtstrahl mit stufenlos verstellbarem Abstrahlwinkel von 15° bis 40°. Zudem bieten die Fresnel-Spotlights der F-Serie vier Dimmerkurven mit 16-Bit-Auflösung und einstellbarem Ansprechverhalten. Sechs wählbare Pulsweitenmodulationsfrequenzen bis 25 kHz sorgen für einen flackerfreien Betrieb.

„Dank unserer neuesten Investition in das Portfolio von Cameo können wir die Bedürfnisse unserer breit aufgestellten Kundschaft noch besser abdecken“, erläutert Nico Valasik, der die NicLen GmbH gemeinsam mit Jörg Stöppler als Geschäftsführer leitet. „Insbesondere die Opus  Moving Heads sind unserer Ansicht nach echte Allrounder, die mit Leistung und Funktionsvielfalt überzeugen. Für uns hat sich die Marke Cameo in der jüngsten Vergangenheit zu einer echten Ergänzung zu den etablierten Herstellern entwickelt, die mit innovativen Ansätzen und kompromissloser Technologie rundum überzeugende Produkte für die Anforderungen der modernen Beleuchtungsbranche entwickelt.“

Info: www.cameolight.com, www.niclen.de

Jörg Stöppler und Nico Valasik von Niclen mit Markus Jahnel, COO Adam Hall Group (Foto: Adam Hall)