Abo bestellen
Newsletter bestellen

m:con investiert in neue Leuchtmittel

Im Rahmen von Sanierungsarbeiten investierte die m:con – mannheim:congress GmbH in die Beleuchtung des Congress Centers Rosengarten und stellte die Leuchtmittel auf umweltfreundliche LEDs um. 

Die Sommerpause des Congress Centers Rosengarten stand auch 2017 im Zeichen der Instandhaltung und Modernisierung. So wurden in drei Wochen im August diverse Arbeiten in und am Haus vorgenommen. Im Rahmen dessen wurden auch die Deckenbeleuchtung sowie die 27 mal drei Meter große Lichtwand im Foyer der dritten Ebene des Gebäudes auf den neusten Stand gebracht. Damit folgte die m:con dem Trend, den sie bereits mit der Umstellung der Leuchtmittel auf LEDs in den speziell designten Lichtkissen an den Decken und Wänden der Seitenfoyers gesetzt hatte. Dieser erste Schritt war beim diesjährigen Meeting Experts Green Award des EVVC und des GCB von der Jury mit einer Nominierung gewürdigt worden. 

„Mit der Nominierung und dem bereits jetzt sichtbar positiven Auswirkungen der Erneuerung der Leuchtmittel in den Lichtkissen war die Umstellung der restlichen Lichtanlage die logische Konsequenz“, erklärt Raphael Grädler, Technischer Leiter bei der m:con. „Den vorherigen Verbrauch der Anlage von 11.070 kWh bei Vollauslastung konnten wir mit dem Austausch und einem jetzigen Verbrauch von 5076 kWh mehr als halbieren“, so Grädler weiter. „Aber auch optisch gewinnen wir an Flexibilität. Die neuen LEDs können alle Farben des Spektrums abbilden und ermöglichen es uns damit, jeden Kundenwunsch zu erfüllen.“ 

Insgesamt wurden in den Decken und an den Wänden über 730 Lichtröhren durch LED-Stripes ersetzt. Diese bestehen aus umweltfreundlichen Leuchtmitteln. Neben dem wesentlich geringeren Stromverbrauch besitzen die LEDs eine signifikant höhere Lebensdauer sowie geringere Ausfallquoten und führen damit auch zu einer Ersparnis bei den Wartungs- und Instandhaltungskosten der Anlage.

 

Info: www.mcon-mannheim.de

 

m:con investiert in neue Leuchtmittel (Foto: m:con)