Start Jobs + Karriere Sennheiser verstärkt Bereich „Spectrum Affairs“

Sennheiser verstärkt Bereich „Spectrum Affairs“

Die Zuordnung der Funkfrequenzen ist in vielen Teilen der Welt im Umbruch. In einigen Ländern sind die Funkfrequenzen, die bislang von drahtlosen Mikrofonen und Monitorsystemen genutzt wurden, schon versteigert worden; in anderen Ländern steht den Broadcastern, Audiotechnikern, Sound Crews, Theatern, Show- und Veranstaltungsspezialisten die Schließung dieser Frequenzen noch bevor. Seit mehr als 15 Jahren setzt sich Sennheiser zusammen mit anderen Herstellern und den Nutzern von Drahtlossystemen für die Sicherung von Spektrum für drahtlose Produktionsmittel ein. Zwei neue Mitstreiter auf der Sennheiser-Seite sind Matthias Fehr und Gerhard Spyra. Seit April bzw. Mai 2013 verstärken die beiden HF-Spezialisten den Bereich „Spectrum Affairs“. Fehr und Spyra berichten direkt an Norbert Hilbich, Head of Application Engineering bei Sennheiser. 

Matthias Fehr ist nicht nur Spezialist für Hochfrequenz in Regulierung und Standardisierung, sondern auch bestens mit Sennheiser vertraut. Bis 2008 arbeitete der studierte Elektroingenieur dort als Fachkoordinator für HF-Produkttechnologie. Nach einer freiberuflichen Zwischenstation, in der er vor allem als Projektleiter und Entwickler im Luftfahrtbereich arbeitete, kehrt Fehr nun zurück zu Sennheiser: „Die Begeisterung für Audiotechnik hat mich einfach nicht losgelassen“, sagt der 57-Jährige. Auch deshalb engagiert sich Matthias Fehr ehrenamtlich als Präsident des Branchenverbandes APWPT (Association of Professional Wireless Production Technologies e.V.), der weltweit die Interessen von Nutzern und Herstellern drahtloser Produktionsmittel vertritt. 

Gerhard Spyra bringt 24 Jahre Sennheiser-Erfahrung mit. Als staatlich geprüfter Techniker mit der Fachrichtung Radio- und Fernsehtechnik betreute er Hochfrequenzsysteme und Anlagentechnik, bevor er sich als HF-Spezialist weiterbilden ließ. Seitdem ist der 53-Jährige weltweit für Sennheiser und seine Kunden unterwegs und unterstützt große Audio- und HF-Projekte vor Ort. Er ist mit der Anwenderseite der Funksysteme hervorragend vertraut und wird diese Erfahrung sowohl in die Standardisierungs- und Regulierungsarbeit als auch in die Kundenbetreuung einbringen.

 

Info: www.sennheiser.com

 

Gerhard Spyra (Foto: Sennheiser)