Abo bestellen
Newsletter bestellen

Canon kündigt neuen nativen 4K-Laserprojektor an

Im Anschluss an die Ankündigung auf der ISE hat Canon nun die Markteinführung des Xeed 4K6021Z bekanntgegeben. Dieser Laser-Projektor bietet eine native 4K-Auflösung und knüpft an den Xeed 4K5020Z an, der bereits im Dezember 2018 vorgestellt wurde. Der neue LCOS-Projektor bietet 6.000 Lumen sowie Dual Display-Port und erweitert die Palette an 4K-Lösungen von Canon. Er unterstützt kreative Installationen mit sieben Wechselobjektiven und vereinfacht so die Integration in eine bestehende AV-Infrastruktur.

Die reflektierenden LCOS-Panels zeichnen sich durch ein hohes Öffnungsverhältnis aus, das praktisch keine Lücken mehr zwischen den Pixeln aufweist. Das Ergebnis sind detaillierte Bilder nahezu ohne Gitternetzeffekt. Speziell beim Einsatz in Museen oder bei kreativen Aufgabenstellungen ist dies besonders hilfreich. Der Xeed 4K6021Z projiziert mit 10 Bit 4:4:4-Farben. Über zwei Display-Ports kann der vollständige sRGB-Farbraum für lebendig wirkende Bilder dargestellt werden.

Unter den Sieben kompatible Canon Wechselobjektiven ist das erst kürzlich eingeführte 4K-Standardzoomobjektiv RS-SL07RST, bei dem ein besonders präzise gefertigtes Glas von Canon für minimierte Verzerrungen sorgen soll. Dieses neue Objektiv bietet einen 1,76fach motorbetriebenen Zoom, eine Randfokuseinstellung und einen vertikalen Lensshift von bis zu ±73 Prozent.

Die Laserlichtquelle bietet laut Hersteller bis zu 20.000 Stunden wartungsfreien Betrieb, der Luftfilter ist auch im montierten Zustand leicht zugänglich, um Ausfallzeiten zu minimieren und die Wartung zu vereinfachen.

 

Info: www.canon.de

 

Xeed 4K6021Z (Foto: Canon)