Start Tools Video LANG AG investiert in Studiokameras von Panasonic

LANG AG investiert in Studiokameras von Panasonic

Die LANG AG hat 20 AK-UC4000 Studiokameras mit entsprechenden Zubehör angeschafft. Ausschlaggebend für die Investition sind die aktuellen Veränderungen in der Veranstaltungsbranche durch die Pandemie und der neuen Formate für Digitalevents. Diese basieren oft auf hochwertigen Studioaufnahmen, bei denen Mindestabstands- und Hygienevorschriften voll berücksichtigt werden.

Für diese Einsatzszenarien ist die LANG AG vorbereitet: Mit den AK-UC4000 Studiokameras von Panasonic lassen sich digitale Events im High-End-Streaming-Bereich begleiten. Neben den 20 Exemplaren kommen 15 Premium HD-Kamerasucher AJ-CVF50, 15 Full-HD OLED-Farbfinder AJ-CVF70 sowie ein LCD-Farbsucher AK-HVF100 hinzu.

Gekoppelt mit der Kamerasteuerungseinheit AK-UCU600 kann die AK-UC4000 4K-Bilder erstellen und unkomprimiert über große Entfernungen übertragen. Die Filterräder der Kamera sind zudem motorisch steuerbar, beispielsweise aus der Regie. Sie ist daher geeignet für Aufnahmen, bei denen physischer Abstand zwischen den Akteuren gewahrt werden muss. Zudem verfügen die Remote-Bedienfelder AK-HRP1000 über ein dynamisches Farb-LCD, um durch Anzeige des Displays eine nahtlose Steuerung zu ermöglichen.

Sollte die jeweilige Umgebung des Kunden nicht auf 4K eingestellt sein, kann die AK-UC4000 unkompliziert und flexibel als HD-Kamera eingesetzt werden. Darüber hinaus besteht aufgrund der SMPTE ST2110 Interface Kit-Option die Möglichkeit, die Kamera komplett IP-fähig und damit fit für die Zukunft des Bewegtbilds zu machen. Im HD-Modus liefert die Kamera hochempfindliche und rauscharme HD-Bilder. Dank Hochgeschwindigkeitsscans vom MOS-Sensor könnten die Funktionen erweitert werden. So bietet die AK-UC4000 zusätzlich zu DRS und CineGamma auch weitere Funktionen wie Focus Assist, Flash Band Compensation und Schräglagenreduktion.

Hier geht’s zum 4K-Studiokamerasystem AK-UC3300.