Start Tools Ton Black Box Music jetzt im L-Acoustics K-1 Pilotprogramm

Black Box Music jetzt im L-Acoustics K-1 Pilotprogramm

18

Thilo Goos, Geschäftsführer von Black Box Music, hat mit Jochen Frohn, Director International Business Development von L-Acoustics, den ersten deutschen K1 Liefervertrag unterzeichnet. Black Box Music zählt damit zu der wenigen von L-Acoustics ausgewählten Firmen weltweit im K-1 Pilotprogramm. Bisher war Black Box Music bereits V-DOSC-Networkpartner. Das Agreement beinhaltet die Lieferung eines kompletten K-1 Stadion-Systems und besteht aus 48 L-Acoustics K1 Line Array Elementen, 24 L-Acoustics K1-SB Bässen, 24 L-Acoustics SB28 Bässen, 24 L-Acoustics Kudo Line Array Elementen, 24 L-Acoustics dV-Dosc Line Array Elementen und 75 L-Acoustics LA8 Amps. Damit avanciert Black Box Music mit 500 Lautsprecher-Systemen im Vermietbestand zum größten L-Acoustics-User in Deutschland. Die Lieferung soll im Frühjahr 2009 erfolgen, pünktlich zur Vorbereitung der Open-Air-Saison.
Für Thilo Goos, der mit seiner Crew im vergangenen Jahr in den USA bei der Tour von Nine Inch Nails das K1 System ausgiebig angehört und getestet hat, steht fest, dass das K1 System nach dem weltweit akzeptierten und führenden Beschallungssystem V-DOSC das Maß aller Dinge im Großbeschallungssektor werden wird. Goos: „Es überzeugt durch seinen Sound – vor allem die tiefen Frequenzen aus den geflogenen Systemen überzeugen. Im Zusammenspiel mit den neuen LA8-Controller-Amps und einem modernen Riggingsystem bietet K1 zahlreiche neue Möglichkeiten für hochwertige und professionelle Beschallung.“
Black Box Music wurde 1992 in Berlin gegründet und arbeitet ausschließlich mit Soundsystemen von L-Acoustics. Alle L-Acoustics Network Schulungen für Deutschland finden bei Black Box Music statt.
Info: www.black-box-music.de
2009-01-30