Start Tools Ton LD Systems erweitert das Festinstallations-Portfolio

LD Systems erweitert das Festinstallations-Portfolio

Neben der Maui i1 – der ersten Maui, die speziell für den Einsatz in Festinstallationen entwickelt wurde – sowie den DQOR-Lautsprechern, die ebenfalls als 70/100V-Variante erhältlich sind, bieten die Verstärkerserien IMA und IPA Flexibilität als zentrale Signalbausteine im Hintergrund. Abgerundet wird das wachsende LD Systems Installationsportfolio durch die neuen Zone X 1208 DSP-Matrix-Prozessoren, die mit konfigurierbaren User-Layouts, App-Integration und optionaler Dante-Netzwerkanbindung in der Schnittstelle zwischen Integrator und Endanwender agieren.

„Bei Integrated Systems geht es immer um Lösungen“, erläutert Gabriel Alonso Calvillo, Product Manager, Integrated Systems und maßgeblich an der Entwicklung der neuen Installationsreihe beteiligt. „Aus diesem Grund haben wir uns zunächst auf Produktlösungen fokussiert, die im täglichen Planungs- und Installationsbetrieb von entscheidender Bedeutung sind. Indem wir die entsprechenden technischen Plattformen geschaffen haben, können wir in Zukunft auch spezialisierte Lösungen anbieten. Auf diese Weise wollen wir unseren Marktanteil im AV-Festinstallationsbereich stetig ausbauen und uns dabei auf die Werte beziehen, die seit jeher für Adam Hall und seine Brands stehen: Zuverlässigkeit, Performance, Orientierung auf den Anwender, Design und Innovation. Parallel dazu bauen wir auch unseren Projektsupport weiter aus. In Zukunft werden wir sowohl inhouse als auch vor Ort bei Partnern und Kunden vermehrt als Ansprechpartner in Erscheinung treten.“

Mit der Maui i1 ermöglicht LD Systems Planern, Integratoren und Endanwendern, die aktiven Säulenlautsprecher auch im Rahmen von Festinstallationen einzusetzen. Die Maui i1 verfügt über neun 3-Zoll-Fullrange-Woofer und zwei 1-Zoll-Neodym-Hochtontreiber inklusive einer 2-Wege-Frequenzweiche und liefert 120 W (RMS) an 8 Ohm. Dank des BEM-optimierten Hochton-Waveguides lässt sich das vertikale Abstrahlverhalten präzise steuern, um eine gleichmäßige Schallverteilung selbst in akustisch problematischen Umgebungen zu gewährleisten. Für eine nahtlose Integration in Lautsprechersysteme mit Konstantspannung verfügt die Maui i1 zudem über einen 8 Ohm/70 V/100 V-Wahlschalter mit Abgriffen für 60, 30, 15 und 7,5 Watt. Im Lieferumfang enthalten ist ein spezieller Montagebügel in U-Form für die flexible Wandbefestigung.
Der Maui i1 Installations-Säulenlautsprecher ist ab sofort wahlweise in schwarzer oder weißer Farbausführung erhältlich.

Die Installationslautsprecher der neuen DQOR-Serie eignen sich gleichermaßen für Outdoor- und Indoor-Projekte. Die 2-Wege-Systeme sind in den Größen 3“ (DQOR 3), 5,25“ (DQOR 5) und 8“ (DQOR 8) erhältlich und jeweils als nieder- und hochohmige (T) Version mit 8 beziehungsweise 16 Ohm verfügbar. Darüber hinaus lassen sich die DQOR-Modelle über einen Wahlschalter für den variablen Leistungsabgriff auch in 70/100-V-Umgebungen integrieren. Für den flexiblen Einsatz in unterschiedlichsten Indoor- und Outdoor-Anwendungen verfügen die Gehäuse über eine integrierte Wandmontage-Halterung sowie einen praktischen Slide/Lock-Mechanismus. Dank des versenkten Anschlussfelds ohne sichtbare Kabelwege lässt sich die DQOR Serie zudem auch in optisch anspruchsvollen Umgebungen einsetzen. Für eine präzise Schallausrichtung – etwa im Gastronomie- und Retailbereich – verfügen die Lautsprecher über einen integrierten 27°-Tilt- und 45°-Pan-Mechanismus. Die neue DQOR-Serie ist in den Farben schwarz und weiß ab März 2021 erhältlich.

Mit den Modellen IMA 30 (30 W / 4 Ohm) und IMA 60 (60 W / 4 Ohm) präsentiert LD Systems die ersten Vertreter der neuen IMA-Serie. Dank vielfältiger Ein- und Ausgangsoptionen inklusive Bluetooth für den drahtlosen Anschluss von Musikquellen sowie einer mehrstufigen Priority-Schaltung lassen sich die Mischverstärker im kompakten 9,5-Zoll-Gehäuse flexibel in kommerzielle und industrielle Anwendungen integrieren. Beide IMA-Modelle bieten vier Prioritätsebenen für Notfallrufe, Mikrofon/-Line-Eingänge und angeschlossene Musikquellen sowie wahlweise einen automatischen Standby-Modus. Damit nicht nur Integratoren und Installateure, sondern auch Endanwender die IMA-Serie in der täglichen Praxis einsetzen können, hat LD System Wert auf eine benutzerfreundliche Bedienung gelegt. IMA 30 ist ab sofort erhältlich, IMA 60 ab März 2021 erhältlich.

Mit der IPA-Serie hat LD Systems ab sofort auch DSP-basierte Installationsendstufen in seinem Portfolio. Die vierkanaligen Modelle IPA 412 T (120 W) und IPA 424 T (240 W) verfügen über integrierte Transformatoren pro Kanal, einen 100 V/70 V Abgriff sowie einen niederohmigen Ausgang bis zu 4 Ohm. Beide Modelle beinhalten einen Steckplatz für eine Erweiterungskarte, mit der sich die IPA-Verstärker – einschließlich sämtlicher DSP-Parameter – via Ethernet steuern und über Dante (Audio-over-IP) nahtlos in größere Installationsnetzwerke integrieren lassen. In der Grundkonfiguration arbeiten die IPA-Endstufen wie ein herkömmlicher Installationsverstärker mit 100/70-V-Abgriff und separatem Low-Z-Ausgang. Die DSP-Sektion umfasst einen parametrischen EQ (inklusive Lautsprecherbibliothek), Kompressor, Matrixmischer, Delay sowie die Möglichkeit, priorisierte Quellen auszuwählen. Über einen REMOTE-Bus (In/Out) auf CAN-Basis (Controller Area Network) lässt sich die IPA-Serie auch mit den Fernsteuereinheiten und Paging-Mikrofonen von LD Systems betreiben. Die IPA 412 T und IPA 424 T 4-Kanal-DSP-Endstufen sind ab Mai 2021 erhältlich.

Der Zone X 1208 ist ein 19-Zoll-Hybrid-DSP-Matrix-Prozessor mit vielfältigen Fernsteuerungsoptionen und ermöglicht Anwendern das Laden von DSP-Templates für variierende Installationsanforderungen. In Kombination mit dem integrierten Event Scheduler (Planer) lassen sich kalenderspezifische Workflows erstellen, um Presets automatisch zu wechseln. Darüber hinaus verfügt der Zone X 1208 über einen Remote-Bus zur nahtlosen Integration von LD Systems Wall Panels und Paging-Mikrofonen. Als flexible Signalmatrix bietet der Zone X 1208 12 symmetrische Mikrofon-/Line-Eingänge mit Mikrofonvorverstärkern sowie 48V-Phantomspeisung pro Kanal, acht symmetrische Line-Ausgänge sowie acht GPI- und acht GPO-Logik-Ports. Dank der integrierten Ethernet-Schnittstelle ermöglicht der Zone X 1208 auf Basis des aktuellen Linux-Betriebssystems zudem die Fernsteuerung über die universelle Xilica Designer Steuerungssoftware. Zusätzlich stehen dedizierte Fernsteuerungsanwendungen für iOS und Android zur Anpassung der Software-Benutzeroberfläche zur Verfügung. Neben dem Zone X 1208 ist der Matrix-Prozessor auch als Zone X 1208 D mit integrierter Ethernet- und Dante-Karte mit 64 x 64 Dante Audio over IP-Kanälen verfügbar. Die ZoneX 1208 und Zone X 1208 D Hybrid-DSP-Matrix-Prozessoren sind ab Februar 2021 erhältlich.

Info: ld-systems.com

Maui i1, DQOR-Serie, IMA 30, Zone X 1208 (Fotos: LD Systems)