Start Tools Ton Neues Coda Audio-Material bei AVM Veranstaltungstechnik

Neues Coda Audio-Material bei AVM Veranstaltungstechnik

18

Bereits im vergangenen Jahr hat sich der bei Bremen ansässige Dienstleister AVM – Event Veranstaltungstechnik & Service GmbH für Equipment von Coda Audio entschieden. Das Unternehmen um Geschäftsführer Jens Wiegandt investierte umfangreich in Beschallungs-Technik. In der Prä-Corona-Zeit hatte sich das Material dann bei Festivals, Konzerten und Corporate-Events bewährt.

Kürzlich stand erneut eine Investition in Tontechnik an, die Wahl fiel wieder auf Coda Audio. Dieses Mal stand ein N-RAY-System im Mittelpunkt der Anschaffung. Nachdem das AVM-Team das kompakte 3-Wege Line-Array-System Mitte Januar bei dem Radsport-Spektakel „Sixdays Bremen“ in der ÖVB Arena testen konnte, war die Entscheidung schnell gefallen: „Der Output dieser extrem kompakten Lautsprecher ist konkurrenzlos“, sagte Niklas Hinsch, Head of Sound, nach diesem prestigeträchtigen Härtetest.

Neben einem kompletten, aus 72 Lautsprechern bestehenden N-RAY-System investierte AVM Veranstaltungstechnik noch in weitere Coda Audio-Lautsprecherserien, darunter die zum N-RAY passende 15“ Low-Frequency-Extension SCN-F und Lautsprecher der HOPS-Serie (passive 2-Wege Hochleistungs-Systeme).

Mitte Oktober konnte das Equipment dann auch bei einem Corporate Event der Volksbank eingesetzt werden, pro Seite sorgten in der dafür gemieteten Halle acht N-RAYs für lückenlose Coverage und – wichtigste Vorgabe – makellose Sprachwiedergabe.

Info: www.coda-audio.com

N-RAY bei den Sixdays (Foto: Thomas Holz)