Start Tools Ton 1100-LFC Lautsprecher von Meyer Sound

1100-LFC Lautsprecher von Meyer Sound

4

Meyer Sound kündigt das 1100-LFC Low-Frequency Control Element an, ein neuer self-powered Lautsprecher, der sich durch seine klangliche Linearität bei der Wiedergabe des Übertragungsfrequenzspektrums von 28 Hz bis 100 Hz definiert. Der 1100-LFC wird ein flexibles Werkzeug für gerichtete Tiefton-Anwendungen bei großformatigen Tourproduktionen und Installationen sein. 

„Unsere Industrie hat sich an Subwoofer gewöhnt, die jeweils ein bestimmtes Obertonverhalten zeigen. Dieser „Klang“ eines Subwoofers ist einer der Faktoren geworden, auf dessen Basis ein Produkt bewertet wird.“ sagt John Meyer, CEO von Meyer Sound. „Linearen Lautsprechern fehlen diese Überhöhungen und sie zeichnen sich daher durch ihre Fähigkeit der präzisen Reproduktion der Eingangssignale ohne Beeinflussung der Klangcharakteristik aus. Meyer Sounds lineare Technologie und unsere Fortschritte beim Lautsprecher-Headroom und der Peak-Pegel-Steuerung durch den 1100-LFC in den Tieftonbereich zu bringen ist für uns eine ziemlich spannende Entwicklung.“

Bei der Gestaltung des 1100-LFC hat Meyer Sound die bisherigen konstruktiven Grenzen der Tiefton-Linearität mit einer Reihe von Fortschritten verschoben. Die hohe Spitzenleistung ermöglicht die Wiedergabe der Transienten und Klarheit im Tieftonbereich bei extremen Übertragungspegeln

„Für diejenigen, die immer darum bemüht sind, aufdringliche Tieftonenergie auf der Bühne, an Wänden und in der Nachbarschaft zu vermeiden, ist MAPP Online Pro (eine akustische Simulationssoftware) großartig, um verschiedene Design-Konzepte durchzuspielen.“, sagt Luke Jenks, Product Manager Loudspeaker Products bei Meyer Sound. „Der 1100-LFC rundet dieses Bild als ein Werkzeug ab, das uns in großen, leistungsfähigen Systemen mit hoher Wiedergabetreue eine Steuerung des Tiefton-Abstrahlverhaltens wie nie zuvor ermöglicht. Mit dieser Technologie und durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden können wir unsere Vorstellung von gerichtetem Tiefton-Systemdesign voranbringen, um sicherzustellen, dass Musik genau so gehört wird wie der Künstler es möchte.“

Der 1100-LFC kann in MICA und MILO Line Array oder JM-1P Arrayable Lautsprechersysteme integriert werden. Das RMS Remote Monitoring System bietet eine umfassende Überwachung der Systemparameter. Eine wettergeschützte Version und kundenspezifische Lackierungen sind optional erhältlich. Meyer Sound liefert das 1100-LFC Low-Frequency Control Element ab Juni 2012 aus und zeigt den 1100-LFC auf der Prolight + Sound, Stand F70/Halle 8.0.

 

Info: www.meyersound.de

 

1100 LFC (Foto: Meyer Sound)