Abo bestellen
Newsletter bestellen

AV Stumpfl kommt mit neuer Pixera Version zur ISE

AV Stumpfl hat Pixera ein Update verpasst und präsentiert die Version 1.6 auf der ISE 2020 in Amsterdam. Pixera ist ein 64-Bit System für Echtzeit-Medienverarbeitung, Compositing und Steuerung. Nachfolgend einige Features:

Live Preview Editing          

Anwender haben die Möglichkeit, Timelines im Previewfenster zu editieren, während der Output bereits Content von einem anderen Teil der Timeline zeigt. Operatoren können somit während einer laufenden Show mögliche Veränderungen als Vorschau betrachten und dann nahtlos in den Output überblenden.

Game Engine Integration

Pixera unterstützt nativ die Spiele-Engines „Unity“ und „Unreal“, Entwicklungsumgebungen für Videopsiele. Nutzer haben dadurch die Möglichkeit, auch im Rahmen von Pixera Projekte zu integrieren, die sie mit diesen Render- und Authoringwerkzeugen erstellt haben.

Dynamische Softedge-Funktion

Ein Softedge-Blending kann jetzt automatisch per Frame berechnet werden, indem Projektor- und Leinwandinformationen miteinbezogen werden. Dieses Feature ermöglicht eine schnelle Set-up-Zeit für statische Oberflächen, gibt aber Usern zudem die Möglichkeit, Edgeblending auch auf sich bewegenden Oberflächen anzuwenden.

Direct-API Tracking Support

Ein neuer Aspekt der Pixera API erlaubt direkten Zugriff auf Objekte, während sie von der Engine gerendert werden, was die Realisierung komplexer Trackingszenarien erlaubt. 

Zusätzlich zu den Softwarefeatures wird AV Stumpfl auch die neue Pixera two RT Medienserver-Hardware, zusammen mit Pixera mini, Pixera one und Pixera two vorstellen.

Pixera two RT verwendet das gleiche Chassis wie das populäre Servermodell Pixera two, bietet aber mehr Leistungsstärke für Echtzeitgrafikanwendungen. Renderperformance, kombiniert mit NVMe Leseraten von bis zu 10GB/s, machen Pixera two RT zum schnellen Medienserver. Pixera two RT erlaubt das Ausspielen sechs simultaner und unkomprimierter 4k60 8-bit Contentströme beziehungsweise von vier unkomprimierten 4k60 10-bit Strömen.

Info: www.avstumpfl.com

Pixera Server (Foto: AV Stumpfl)