Abo bestellen
Newsletter bestellen

Canon bringt neue 4K-Projektoren auf den Markt

Canon hat die 4K-Laser-Installationsprojektoren XEED 4K5020Z und LX-MH502Z vorgestellt. Der Xeed 4K5020Z mit LCOS-Technologie kommt leichten und kompakten Gehäuse und bietet dabei 5.000 Lumen Helligkeit. Das neu entwickelte, optional erhältliche Canon 4K-Objektiv RS-SL07RST ist mit einer Fortschrittlichen Objektivtechnologie ausgestattet, um noch präzisere Darstellungen zu erzielen. Der LX-MH502Z ist ein DLP-Laserprojektor, der mit seiner Pixel-Shift-Technologie die 4K UHD-Auflösung problemlos erreicht.

Sowohl der Xeed 4K5020Z – laut Canon mit nur 18 kg ohne Objektiv der leichteste 4K-LCOS-Projektor der Welt– als auch der LX-MH502Z ermöglichen eine Vielzahl von Projektionsmöglichkeiten bei ungünstigen Installationsumgebungen oder eingeschränktem Raumangebot. Der Xeed 4K5020Z kann mit einem motorbetriebenen Objektiv ausgestattet werden, um die Planungsanforderungen zu vereinfachen. Eine Lichtquelle aus Laserdiode und gelbem Phosphorlicht ermöglicht beiden Projektoren den vielseitigen Einsatz in jeder 360-Grad-Ausrichtung. Mögliche Projektionen im Hochformat erfüllen die Anforderungen an Digital Signage-Anwendungen.

Der Xeed 4K5020Z basiert auf einem erst kürzlich von Canon eingeführten Gehäusedesign mit Schnellverschluss, der mit sieben Canon Objektiven kompatibel ist. Damit ist der Xeed 4K5020Z der bisher vielseitigste Projektor von Canon. Das neue, speziell für 4K ausgelegte Objektiv RS-SL07RST mit großem Lensshift, Zoom und Randfokuseinstellung erweitert die Riege der sechs Objektive, die von 45 cm bis 89 m Abstand alles abdecken.

Der LX-MH502Z verwendet die Pixel-Shift-Technologie, und erzielt dank ihr eine 4K UHD-Auflösung in 3.840 x 2.160. Dagegen überzeugt der Xeed 4K5020Z mit einer nativen 4K-Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln. Sowohl der Xeed 4K5020Z als auch der LX-MH502Z sind mit zwei HDMI-Eingängen ausgestattet, die 4K/60p über ein einziges HDMI-Kabel sowie HDR und 4K bei 60p beziehungsweise 30p ausgeben. Die hochwertigen Bildprozessoren von Canon unterstützen eine Vielzahl von Medienformaten und gewährleisten so eine präzise Bildprojektion und Videowiedergabe.

Mit einer blauen Laserdiode als Lichtquelle und einem gelben Phosphorrad erzeugen die neuen Projektoren 5.000 Lumen – für eine kraftvolle Projektion mit lebendigen Farben und Details, auch in Umgebungen mit normaler Raumhelligkeit. Mehrere Bildeinstellungen ermöglichen eine präzise Reproduktion der Inhalte, einschließlich eines Dicom-Simulationsmodus, der feine Graustufen bei der Darstellung medizinischer Röntgenbilder liefert. Ein großer Farbraum wurde beim LX-MH502Z durch die Implementierung eines neuen Farbrads für die sRGB-Darstellung erreicht: Hiermit wird eine nahezu originalgetreue Farbwiedergabe für alle Präsentationsaufgaben sichergestellt. Dank der HDR-Technologie erzielt der LX-MH502Z ein hohes dynamisches Kontrastverhältnis von bis zu 50.000:1, was tiefe, satte und naturgetreue Farben erzeugt.

Mit seinem 1,6fach Zoom und einem manuellen Lensshift bietet der LX-MH502Z Vielseitigkeit bei der Installation und der Anwendungsmöglichkeiten. Wenn mit dem LX-MH502Z auf engstem Raum auf eine breite Fläche projiziert wird, sorgt sein 1-Chip-DLP für einen großen Projektionsbereich von bis zu 300 Zoll.

Der Xeed 4K5020Z bietet mit dem neuen 4K-Objektiv einen 1,76fach Zoom und einen großen Lensshift von ±73 % in der Vertikalen (oder im erweiterten Modus sogar bis zu 104 %) und bis zu ±11 % in der Horizontalen und kann somit fast überall installiert werden. Der LX-MH502Z erreicht ein Lensshift von ±60 % vertikal und ±23 % horizontal, wodurch sich das Bild optimal anpassen lässt, ohne dass hierbei der Projektor geneigt oder neu positioniert werden muss.

Damit Systemintegratoren auch die Vorteile der beeindruckenden nativen 4K-Auflösung des Xeed 4K5020Z voll ausschöpfen können, stellt Canon heute außerdem ein neues 4K-Objektiv vor. Mit seinem 1,76fachen, motorbetriebenen Zoom erweitert das RS-SL07RST das Objektivportfolio und überzeugt mit einer perfekten Geometrie.

Als autark konzipiertes Modell ist der Xeed 4K5020Z mit einer 12-monatigen Planungsfunktion ausgestattet, die eine Programmierung und Automatisierung von Ein- und Ausschaltungen, Eingängen sowie Kalibrierungen umfasst. Die Modelle Xeed 4K5020Z und LX-MH502Z wurden dafür entwickelt, die Betriebskosten von 4K-Projektoren drastisch zu senken. Sie sind mit einer Laserlichtquelle ausgestattet und ermöglichen so den 24/7-Betrieb. Das filterlose Design sorgt beim LX-MH502Z für eine Lebensdauer von 20.000 Betriebsstunden bei nomineller Wartungszeit – ohne Reinigungsaufwand oder Austausch irgendwelcher Bauteile. Darüber hinaus verfügen beide Modelle über eine schnelle Ein-/Ausschaltfunktion für den On-Demand-Betrieb und einen Eco-Modus, der einen besonders langen, leisen Betrieb gewährleistet.

Um die Palette der Steuerungsmöglichkeiten zu erweitern, verfügen beide Projektoren über einen integrierten LAN-Anschluss (RJ-45) – für eine bessere Sichtbarkeit und Steuerung des Geräts und die Kompatibilität mit Crestron RoomView. Die Canon Service Tool App für Projektoren kann mit dem Xeed 4K5020Z eingesetzt werden, damit der Anwender den Projektor über eine benutzerfreundliche Schnittstelle steuern kann. Diese ist über iOS-basierte Smartphones und Tablets verfügbar. Damit können Integratoren den Projektor fernbedienen und Einstellungen auf andere Projektoren kopieren, was Zeit bei der Installation spart. Darüber hinaus bietet dies dem Endverbraucher Unterstützung bei der Fehlerbehebung, was ebenfalls für Zeit- und Geldersparnis sorgt sowie die Ausfallzeiten minimiert.

Info: www.canon.de

Xeed 4K5020Z, Objektiv RS-SL07RST, LX-MH502Z (Fotos: Canon)