Start Tools Ton RTS bringt Omneo Main Station auf den Markt

RTS bringt Omneo Main Station auf den Markt

Mit der neuen Omneo Main Station (OMS) startet RTS auf Basis der bereits etablierten RTS Omneo IP-Technologie eine neue Produktlinie. RTS Digital Partyline wird von Amptown System Company vertrieben. 

Die OMS, als erstes Produkt dieser Linie, ist mehr als eine digitale Partyline Sprechstelle. Es handelt sich um eine, über Software-Lizenzen skalierbare Intercomplattform, die im simpelsten Fall eine einfache analoge Vier-Kanal Partyline Sprechstelle darstellt und in der höchsten Ausbaustufe, neben ihrer Funktion als 16-kanalige digitale Partyline Sprechstelle, gleichzeitig die Basisstation für bis zu 40 Omneo Teilnehmer ist. Dies können sowohl kabelgebundene digitale Omneo Beltpacks sein, die demnächst erhältlich sind, als auch drahtlose RTS Roameo DECT Beltpacks. Als Teilmenge dieser 40 Teilnehmer unterstützt die OMS sogar die Anbindung von bis zu acht RTS Matrixsprechstellen der KP-Serie und ermöglicht dem Nutzer so eine Point-to-Point Intercomfunktionalität, die bisher nur mit digitalen Matrix Intercomsystemen möglich war.

OMS ist ein Kommunikations-Multi-Tool für ein breites Spektrum von Anwendungen, darunter Theater, Gotteshäuser, Rundfunkanstalten, Verleihfirmen, Industrieanlagen und Unterhaltungs- und Veranstaltungsorte. Um den Anwendungsanforderungen des Nutzers gerecht zu werden, ist OMS in fünf lizenzierten Versionen erhältlich: Basic digital, Intermediate und Advanced, die jeweils mit Omneo ausgestattet sind, und die Versionen Analog und Analog Plus, für ausschließlich analoge Partyline Intercomanwendungen. Software-Upgrades erweitern die Kapazität und Funktionalität der einzelnen Varianten je nach Bedarf. Nutzer, die sowohl analoge als auch digitale Systeme benötigen, sollten auf OMS Intermediate oder OMS Advanced aufrüsten.

Alle OMS Versionen bieten ein hochauflösendes Vollfarbdisplay an der Vorderseite und eine intuitive, auf Symbolen basierende Menüstruktur zur einfachen Systemkonfiguration und -steuerung. Das Bedienfeldlayout ist den Partyline Nutzern vertraut und verfügt je Kanal über dedizierte und farbcodierte Bedienelemente für die Funktionen Sprechen/Hören/Call-Signalisierung/Lautstärke. Jeder der vier Tastensätze kann so programmiert werden, dass er mit jedem Ziel im System korrespondiert. Das Netzteil verfügt über einen verriegelbaren IEC-Stecker, und dank der geringen Leistungsaufnahme und des belüfteten Gehäusedesigns sind keine Kühlventilatoren erforderlich. So wird ein energieeffizienter und geräuscharmer Betrieb gewährleistet.

Unterstützt werden vier analoge Vierdraht-Ports, vier analoge Zweidraht-Ports mit Echo-Cancelling, zwei Programmeingänge und ein Stage-Announce-Ausgang. Die Ethernet-Konnektivität für die Versionen OMS Intermediate und OMS Advanced mit Omneo erfolgt über Kupfer und/oder Glasfaser. Über eine integrierte RTS RVON- Schnittstelle ist die Fernanbindung von RVON- kompatiblen Intercomgeräten über das Internet oder andere latenzbehaftete Übertragungsstrecken möglich. Dezentrale Systeme oder ein System mit mehreren Standorten erhalten so mehr Systemkapazität und Partyline Leistungsvermögen. Die Versionen OMS Intermediate und OMS Advanced ermöglichen die Anbindung einer Telefonanlage über das digitale Telefon-Interface RTS TIF-2000A.

Durch die in der OMS integrierte Omneo IP-Technologie, kann eine Standard TCP-IP Infrastruktur zur Anbindung weiterer Komponenten des RTS Digital Partyline Intercomsystems genutzt werden. Omneo verwendet dabei das standardisierte AES-70 Protokoll zum Austausch von Steuerungsdaten zwischen den einzelnen Geräten, sowie Dante als Audio-Übertragungs-Plattform. Die transparente Einbindung von digitalen Audiokanälen eines Dante-Netzwerks ist somit ohne weitere Hardware-Interfaces möglich.

Info: www.amptown-system.com

OMS (Foto: RTS)