Start Tools Ton Yamaha bringt StageMix-App für das iPad heraus

Yamaha bringt StageMix-App für das iPad heraus

6

StageMix verwendet die iPad-interne WiFi-Funktion (802.11 a/b/g/n), um das M7CL48-ES über einen Wireless-Connection-Point, der über ein Cat5-Kabel mit dem Mischpult verbunden ist, direkt zu steuern. Ein Computer wird nicht benötigt.

Mit dem unkomplizierten intuitiven Grafik-Interface und der Multitouch- beziehungsweise Gesten-Bedienung kann der Bühnensound selbst dann geregelt werden, wenn das Mischpult am FOH-Platz steht. Monitormixe können also direkt von den Positionen der Künstler aus eingerichtet und Mixparameter via iPad eingestellt werden, sodass man sich nicht mehr auf die Zurufe eines zweiten Toningenieurs verlassen muss.

Mit der App StageMix lassen sich folgende Parameter steuern: Input-Kanal-Fader, On/Off, parametrische EQs und Kanal-Cue; Sends On Fader, Mix-Master-Fader; Mix-Bus On/Off, parametrische EQs und Cue; Last-Cue-/Mix-Cue-Modus, Clear All Cues und Grafik-EQs. Betrachten lassen sich Input-Kanal-Benennungen und –Pegelanzeigen, Mix/Matrix-Bus-Benennungen, Mix-Bus-Pegelanzeigen und EQ-Input- und Output-Pegelanzeigen.

„StageMix kann von jedem Ort innerhalb der Wireless-Reichweite der Mischkonsole verwendet werden“, so Nick Cook, Marketing-Direktor bei Yamaha Commercial Audio Europe.

Info: www.yamahacommercialaudio.com

StageMix-App (Foto: Yamaha)