Start Qualifikation Internationaler Ausbildungsverband gegründet

Internationaler Ausbildungsverband gegründet

Unter Mitarbeit des IBIT aus Bonn ist ein internationaler Verband zur Standardisierung einer speziell auf die Arbeit bei Veranstaltungen abgestimmten Ausbildung der Kräfte des privaten Sicherheits- & Ordnungsdienstes entstanden. Ursprünglich als ein Zusammenschluss von Ausbildungsanbietern für den Veranstaltungsbereich gestartet, hat sich die ISTA (International Safety Training Association) nun zu einem spezialisierten Verband entwickelt. Unterstützt durch einige der führenden internationalen Anbieter von Sicherheits- & Ordnungsdienstleistungen im Veranstaltungsbereich wurde beim letzten Treffen der ISTA-Mitglieder im Februar 2013 in Kopenhagen ein Vorschlag für einen internationalen Ausbildungsstandard für die im Veranstaltungsbereich arbeitenden Ordnungskräfte entwickelt und beschlossen. Das durch IBIT entwickelte Ausbildungssystem ist nahezu unverändert von allen anderen ISTA Mitgliedern verabschiedet und übernommen wurde.

Noch vor dem Start der Sommersaison werden in sieben verschiedenen Ländern (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Österreich, Schweiz, Deutschland) Mitarbeiter der Unternehmen auf Basis des abgestimmten Ausbildungssystems geschult. Das ISTA Ausbildungssystem basiert praxisorientiert auf unterschiedlichen Abstufungen, die an die jeweiligen Verantwortlichkeiten und Aufgabenbereiche der Ordner sowie der Managementstrukturen im Sicherheitsbereich angepasst sind. Ergänzt werden die Ausbildungseinheiten durch themenspezifische Zusatzmodule. Auch auf personeller Ebene konnte sich das IBIT gut im internationalen Verband positionieren. Gesellschafter des Unternehmens sind in führenden Positionen vertreten.

 

Info: www.ibit.eu