Start News DEAG Classic will Umsatz um 50 Prozent steigern

DEAG Classic will Umsatz um 50 Prozent steigern

Der Vorstand der DEAG Deutsche Entertainment AG forciert seine Strategie, nachhaltig das margenstarke Geschäft wie Klassik und seit kurzem auch Comedy auszubauen und zusammen mit DEAG Music, die sich vor allem mit dem Aufbau junger Künstler befasst, die Wertschöpfungskette konsequent zu verlängern. Wachstumstreiber 2007 sollen neben dem ansteigenden Rock- und Popgeschäft unter anderem die Veranstaltungen von DEAG Classics sein. Besonders attraktiv laut Aussage eines Vorstandssprechers sind hierbei die langfristige Planbarkeit und die Margenstärke. Der Umsatz von DEAG Classics soll 2007 um über 50% auf mindestens 12 Mio. Euro steigen. Ein deutlicher Teil davon ist bereits jetzt durch Vorverkäufe abgesichert.
Neben Classical Spectacular, das im kommenden Jahr in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Holland und Frankreich präsentiert wird, und dem neuen Projekt Last Night of the Proms mit dem Royal Philharmonic Orchestra tragen dazu insbesondere die Veranstaltungen mit Lang Lang sowie Anna Netrebko und Rolando Villazón bei.
Info: www.deag.de