Start Qualifikation Qualifikation zum Meister für Veranstaltungstechnik

Qualifikation zum Meister für Veranstaltungstechnik

6

Ab dem 6. August 2012 bietet die media academy in Berlin wieder die Weiterbildung zum Meister für Veranstaltungstechnik (IHK) in den Bereichen Bühne/Studio und Beleuchtung an. Bei dieser Maßnahme, ausgerichtet am Rahmenlehrplan und der Prüfungsordnung, wird alles Wichtige zum kosten- und rechtsbewussten Handeln und über die Grundsätze der Zusammenarbeit im Betrieb gelehrt. Im fachspezifischen Teil stehen die Themengebiete Mathematik und naturwissenschaftliche Grundlagen, technische Kommunikation, allgemeine und spezielle Betriebstechnik, Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit sowie Brandschutz, Bauordnungsrecht und Einiges mehr auf dem Programm.

Die Weiterbildung ist auf 104 Tage, verteilt auf zwei Jahre, angelegt und findet berufsbegleitend an zwei Tagen der Woche statt. Die Nettokosten liegen bei 3.700 Euro. Vorraussetzungen für eine Teilnahme sind ein Abschluss als Fachkraft für Veranstaltungstechnik mit mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in der Veranstaltungswirtschaft, eine bestandene Prüfung in einem sonstigen anerkannten gewerblich-technischen oder handwerklichen Ausbildungsberuf und mindestens sechs Jahre Berufserfahrung und wenn Zeugnisse oder andere Dinge sicherstellen, dass bereits erworbene Kenntnisse die Zulassung rechtfertigen.

Info: www.media-academy.de