Abo bestellen
Newsletter bestellen

Start der L-Acoustics L-ISA Auditorien

Im Zuge der wachsenden Beliebtheit der L-ISA-Technologie eröffnet L-Acoustics – in Zusammenarbeit mit seinen Certified Providern – zahlreiche L-ISA-Auditorien an ausgewählten Standorten auf der ganzen Welt. Ab sofort stehen Demovorführungen, Schulungen und Mixing-Sessions der L-ISA Immersive Hyperreal Sound-Technologie in 15 L-ISA Auditorien weltweit zur Verfügung – jedes davon nach den strengen L-Acoustics-Spezifikationen konzipiert.

„Um die Entwicklung der L-ISA-Technologie auf dem professionellen Audiomarkt weiter voranzutreiben, haben wir vordefinierte Systeme für mobile und festinstallierte L-ISA-Auditorien entwickelt, die zur Unterstützung unserer bestehenden Partner, von Künstlern sowie für potenzielle Neukunden eingesetzt werden können“, erklärt Cédric Montrézor, Executive Director of Applications bei L-Acoustics. „Auf diese Weise garantiert das weltweite Netzwerk von L-ISA Auditorien Anwendern an jedem Standort ein natürliches und intimes, räumliches Erlebnis auf Basis der L-ISA Immersive Hyperreal Sound-Technologie.“

Je nach Standort steht L-ISA in den Auditorien in zwei Ausführungen bereit: 1. als Front-System, das die für eine optimale Lokalisierung der Signale erforderliche Auflösung, den immersiven Effekt sowie die für eine wirkungsvolle Nachhall-Demonstration erforderliche Breite liefert; 2. als identisches Front-System mit zusätzlichen Overheads, die das immersive Erlebnis nochmals verstärken und zudem die 3D-Fähigkeiten hinsichtlich Direktschall und der Raum-Engine (Distance-Parameter) veranschaulichen.

„In den vergangenen zwölf Monaten haben 160 renommierte Sounddesigner und Mixing-Engineers an über 25 L-ISA Seminaren teilgenommen – dies entspricht einer Gesamtschulungsdauer von mehr als 75 Tagen“, so Etienne Corteel weiter. „Durch die weltweite Einführung der L-ISA Auditorien haben unsere Partner die Möglichkeit, Schulungsseminare an ihren eigenen Standorten mit einem von L-Acoustics zertifizierten Spezialisten anzubieten. Dies stellt einen weiteren bedeutenden Schritt dar, um die L-ISA Trainings einem breiten Fachpublikum zugänglich zu machen.“

Neben den bereits vorhandenen Installationen am L-Acoustics Hauptsitz in Marcoussis, Frankreich, der L-ISA Zentrale im Londoner Highgate, Delta Live in Surrey, Großbritannien sowie der US-Niederlassung von L-Acoustics in Westlake, Kalifornien, stehen aktuell 15 L-ISA Auditorien bei den folgenden L-Acoustics Certified Providern bereit: Sonoruss in Moskau, Matrix in Dänemark, Audico in Finnland, Klausys in Seoul, Pro Music in Prag, Babbel & Haeger, Groh-PA und Wilhelm & Willhalm in Deutschland, LMG in Orlando, Florida, See Factor in New York sowie bei Rightway in Taipeh, Chengdu, Guangzhou, Shanghai und Peking.

Die L-ISA Auditorien fungieren als Demo- und Schulungsorte und können darüber hinaus für die Vorbereitung von L-ISA Mischungen für Immersive Hyperreal Sound-Projekte genutzt werden. So dient etwa DeltaLive! als Pre-Production-Zentrale für elektronische Künstler des Wonderfruit-Festivals in Thailand, das bereits seit drei Jahren von einem umfassenden immersiven L-ISA Erlebnis profitiert.