Start Meinung BoB ist da

BoB ist da

21

Bei der Verleihung der diesjährigen BrandEx Awards sorgte neben der „Fashion-Show“ von Famab Geschäftsführer Jan Kalbfleisch insbesondere BoB für Aufmerksamkeit. BoB ist ein Ranking, das es so bei vergleichbaren Event-Awards bisher nicht gab.

BoB schafft jahrgangsübergreifend einen Überblick der besten Einreichungen beim BrandEx Award. Grundlage ist das Bewertungssystem des Kreativ-Wettbewerbs, bei dem die Juroren seit dem start des BrandEx Award vor drei Jahren bis zu 1.000 Punkte für einen Beitrag vergeben können. Mit BoB steht erstmals ein Mechanismus zur Verfügung, das ein „Vergessen von Wettbewerbssiegern“ verhindert. Das spielt insbesondere deswegen eine Rolle, weil Siegerbeiträge bei einschlägigen Kreativwettbewerben nur eine verhältnismäßig geringe „Halbwertszeit“ von maximal einem Jahr haben. Danach schwindet die Erinnerung. BoB schließt das künftig aus.

Das BoB Ranking steht damit für eine qualitative Vergleichbarkeit zwischen den einzelnen Award-Jahrgängen und den jeweiligen Einreichern. BrandEx BoB identifiziert außerdem die Unterschiede im Niveau der Kreativleistungen der einzelnen Jahre.

Bislang gab es die Ergebnislisten der einzelnen BrandEx Jahrgänge schon auf der Webseite www.brand-ex.org. In diesem Jahr werden dort erstmals die kumulierten Zahlen aus drei Jahren BrandEx aufgeführt- aktuell noch als Top Ten, demnächst komplett. „BoB“ als „Ewige-Besten-Liste“ erscheint künftig im Jahresrhythmus.

Bewertungen finden alle Beiträge auf der Shortlist sowie alle Gewinner. Beim BrandEx Jahrgang 2021 gab es pandemiebedingt ausschließlich Gewinnerbeiträge, auf eine Shortlist haben die Veranstalter verzichtet. Die 38 preisgekrönten Beiträge beim BrandEx Award 2021 wurden von der Jury mindestens mit 750 Punkten bewertet und bekamen ihren Platz in der BoB Liste. Ich sage „Willkommen“ zu BoB.

Herzlichst

Ihr Peter Blach