Start Tools Bildkraft hat Panasonic PT-RQ35K und INFiLED AR3.9-Panels

Bildkraft hat Panasonic PT-RQ35K und INFiLED AR3.9-Panels

57

Der kleinste und leichteste 30.000-Lumen-3-Chip-DLP-4K-Projektor auf dem Markt und ebenso robuste wie leuchtstarke LED-Wall-Panels sind die jüngsten Neuzugänge im Portfolio des AV-Technik-Vermieters Bildkraft aus Freital.

Der Panasonic PT-RQ35K ist ein Kraftzwerg. Mit den Dimension 60 x 35 x 78 Zentimetern und einem Gewicht von knapp 70 Kilo gilt er als kleinster und leichteste Projektor seiner Klasse. Im Quiet-Modus, der aktiviert werden kann, wenn nicht die volle Lichtstärke benötigt wird, liegt das Geräusch bei nur noch 46 Dezibel. „Mit dem RQ35K erschließen wir als Vermieter neue Märkte“, ist Bildkraft-Inhaber Jörg Heinze überzeugt. „Als typische Einsatzszenarien sehen wir Hauptversammlungen, Bühnenshows und Gebäude-Mapping – also alles, wo Leistung und Qualität stimmen müssen, aber auch Handling, Platzbedarf und Geräuschentwicklung eine Rolle spielen.“

Helligkeit, Auflösung, Gewicht, Handling: Das sind auch bei LED-Wall-Modulen die entscheidenden Kriterien. Im Outdoor-Bereich, insbesondere im Vermietgeschäft, kommt konstruktive Resilienz hinzu. Für Bildkraft liegt hier der Hersteller INFiLED mit seiner AR-Serie aktuell an der Spitze. Der Vermieter nimmt die Outdoor-Panels der Serie AR3.9 mit 3,9 Millimeter Pixelabstand in sein Portfolio auf. Die 100 x 50 Zentimeter großen Kabinette erreichen 5.000 Candela pro Quadratmeter und wiegen jeweils knapp zwölf Kilo. Gegen die Elemente sind sie gemäß IP65 geschätzt. Bis zu 18 Einheiten können kombiniert werden.

Jörg Heinze von Bildkraft: „Das Material zählt es zu den leichtesten Systemen seiner Klasse, was insbesondere bei beschränkt tragfähigen Lastpunkten in Hallen wichtig ist.“ Das durchdachte Montagesystem beschleunigt das Set-up, was die Panels für den Einsatz bei Tourneen oder auch Großveranstaltungen im Sport empfiehlt.