Start Production Mit GLP Scheinwerfern in das „Das Duell um die Welt“

Mit GLP Scheinwerfern in das „Das Duell um die Welt“

58

„Das Duell um die Welt“ ist eine seit 2012 auf ProSieben ausgestrahlte Spielshow mit den Moderatoren Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt. Bereits seit 2014 betreut mdc licht.gestalten. mit Lichtdesigner (LD) Jonas König die von Florida Entertainment produzierte Show bei der Beleuchtung. Die letzte Staffel wurde im Dezember 2021 live ausgestrahlt. Eine Folge für 2022 wurde während dieser Produktionszeit aufgezeichnet. MLS Magic Light & Sound GmbH liefert die Lichttechnik für die in den Bavaria Studios München produzierte Sendung.

Das Studio selbst besteht aus einer recht großzügigen Spielfläche, die durch lange LED-Banderolen und Scheinwerfer eingefasst wird. Über der Spielfläche hängt eine Lichtmatrix aus 141 GLP impression X4 Movinglights.

„Ich bin großer Freund von klaren und aufgeräumten Designs“, sagt LD Jonas König. „Entsprechend hatte ich auch für ‚Das Duell um die Welt’ ein Design vor Augen, das flexibel auf jede Anforderung reagieren kann und zugleich sauber aussieht. Die Show verlangt nach großer gestalterischer Variabilität, denn es passieren immer viele verschiedene, gerne auch etwas verrückte und unerwartete Dinge.“

Die X4-Matrix dient als Show- und Keylight. Die flächige Aufteilung der Geräte erlaubt es, jede Position einzeln zu leuchten. Die impression S350 Spot hingegen werden für feste Moderationspositionen genutzt und kommen vereinzelt zum Einsatz, um kleinere Gegenstände hervorzuheben. Da die Moderationspositionen vorher feststehen, können die S350 vorab gezielt eingeplant werden.

„Sowohl die X4 als auch die S350 sind sehr kleine und trotzdem leistungsstarke Geräte“, stellt Jonas fest. „Ich finde den Output im Vergleich zur Gehäusegröße sehr harmonisch. Die Geräte sind auf dem Markt immer in ausreichender Stückzahl verfügbar und haben eine sehr geringe Ausfallrate. Mit der in Relation geringen Leistungsaufnahme kann zudem klimafreundlich produziert werden, was berechtigterweise immer mehr in den Fokus rückt.“

Lichtdesigner Jonas König wird bei der Produktion begleitet von Christoph Dahm (Technischer Leiter), Fabian Schmidt (Movinglight-Operator), Florian Penzberger (Oberbeleuchter), Tobias Grabosch (Weißlicht-Operator) und Jens Probst (Medienserver-Operator).