Abo bestellen
Newsletter bestellen

Entscheidung bitte!

Kürzlich ist die 21. SIB (Show Business, Installation & Broadcast Technology) in Rimini zu Ende gegangen. Nach der Konkurrenzveranstaltung "ShowWay" in Bergamo im Februar dieses Jahres, war ein Einbruch der lange Jahre wichtigsten Branchenmesse in Europa zu befürchten. Dies war nicht der Fall. Allerdings muss sich die Messe Rimini auch eingestehen, dass die SIB ihre internationale Bedeutung früherer Zeiten verloren hat. Knapp fünf Prozent der 21.682 Besucher kamen aus dem Ausland. Auch bei den Ausstellern zeichnet sich das gleiche Bild ab: eine Vielzahl waren italienische Vertriebsunternehmen, die auf nationaler Ebene Geschäfte und Kontakte generierten.
Es macht kaum Sinn, in einem nationalen Kontext und innerhalb eines sehr dichten Zeitraums zwei Branchenmessen anzubieten. Vielmehr wäre es wünschenswert, das der italienische Verband für Events, Shows und Veranstaltungstechnik APIAS sich für eine Messe an einem Standort entscheidet. Und was spricht eigentlich gegen Rimini? Das milde Klima? Das Meer? Die ausgezeichnete Küche? Bestimmt nicht.

Die Stadt gilt als europäische Partystadt am Mittelmeer, nicht um sonst war sie lange Jahre Standort der wichtigsten Event- und Disko-Messe in Europa. Auch das Messegelände in Rimini weiß zu überzeugen und punktet mit klimafreundlichen Betrieb und einer angenehmen, offenen Atmosphäre. Wie der APIAS sich auch entscheiden mag: ein klare Befürwortung eines Standortes wäre erstrebenswert: je schneller, desto besser!

Herzlichst

Ihr Luca Caracciolo