Start Editorial Keine Sättigung

Keine Sättigung

Der kreative Einsatz von Stills und Bewegtbildern bei Veranstaltungen wird immer populärer. Kaum eine ernsthafte Show kommt noch ohne Medienserver aus. Was ist das: ein kurzlebiger Trend oder eine logische Weiterentwicklung? Leider konnte selbst unser Redaktionsprofi für Voraussagen – klein, grün, zwei Sprungbeine, Leiter im Wasserglas – keine profunde Voraussage treffen.
Versuchen wir es also mit Logik: Für einen kurzlebigen Trend gibt es Medienserver eigentlich schon zu lange. Außerdem haben sich die Möglichkeiten als so vielfältig erwiesen, dass es bisher auch keine Sättigungsgefühle beim Zuschauer gibt. Es ist sogar eher andersherum, viele Besucher von Shows und Events erwarten geradezu Bilder auf der Bühne – Künstler, Charts, Formen, Farben, Stimmungen . . .

Also doch eine logische Weiterentwicklung? Sieht so aus. Es war vielleicht auch nötig, für die mittlerweile doch sehr ähnlichen Shows mit Hunderten von Moving Lights Alternativen zu finden. Moving Lights, Moving Trusses – haben wir alle schon oft gesehen. Vielleicht zu oft? Auf jedem Fall wird auch die weitere Aufrüstung mit Moving Lights niemand mehr hinter dem Ofen rauslocken.

Neue Bilder und Formen sind also dringend erwünscht. Die Technik ist vorhanden. Medienserver sind ein wichtiger Bestandteil dieser Technik. Hier sollten jetzt aber die Entwickler ansetzen, um die letzten Kinderkrankheiten zu eliminieren. Dann könnte sich der Medienserver sogar zum unverzichtbaren Standardgerät entwickeln.

Herzlichst

Ihr Peter Blach