Start Business Ricoh übernimmt DataVision

Ricoh übernimmt DataVision

DataVision wurde 1995 gegründet und ist Integrator für audiovisuelle (AV) sowie Konferenzraum- und Arbeitsplatztechnologien. DataVision beschäftigt über 100 Mitarbeiter und ist an acht Service- und Vertriebsstandorten in Deutschland vertreten. Der Hauptsitz befindet sich in Düsseldorf. DataVision ist spezialisiert auf die Konzeption und Integration moderner Konferenzraum- und Arbeitsplatzlösungen, einschließlich Unified Communications & Collaboration (UCC), audiovisuelle Technologien (AV) und Lösungen für das Workplace- und Meeting-Room-Management. Das Unternehmen hat über 1.300 Kunden und betreut neben 15 der 30 DAX-Unternehmen in Deutschland auch zahlreiche große Ministerien. Darüber hinaus verfügt DataVision über eine Vielzahl strategischer Partnerschaften im Bereich der Collaboration-, AV- und Workplace-Technologie. So wurde das Unternehmen von Microsoft vor kurzem als einer ihrer „Global Partners of the Year 2020“ ausgezeichnet und ist überdies ihr bevorzugter Partner für Microsoft Teams Rooms Premium in Deutschland.

Das Unternehmen wird unter dem bestehenden Firmennamen – DataVision Deutschland GmbH – als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Ricoh fortgeführt.

Edward Hamilton, Vice President Communication Services, Ricoh Europe, sagt: „Für unsere Entscheidung, DataVision zu übernehmen, waren eine Reihe von Faktoren ausschlaggebend. Hierzu zählen ihre führende Marktposition, ihre weitreichende Expertise und Erfahrung sowie unsere gemeinsamen Synergien im Hinblick auf unseren Kundenstamm, unsere Unternehmenskultur und unsere Strategie. Diese Akquisition schafft eine starke Basis für unser weiteres Wachstum in Europa und bildet eine tragende Säule innerhalb unseres Wandels zu einer Digital Services Company. Am wichtigsten ist, dass sie uns helfen wird, unsere Kunden noch effektiver bei ihrer eigenen digitalen Transformation zu unterstützen.“

Info: www.ricoh.de