Start Tools VisionTwo zeigt Neuheiten auf der LEaT con in Hamburg

VisionTwo zeigt Neuheiten auf der LEaT con in Hamburg

63

VisionTwo vertreibt in Deutschland die Beleuchtungslösungen der Marken Claypaky, Coemar, DeSisti, ETC und GDS. Auf der diesjährigen LEaT con, welche vom 17. bis 19. Oktober in der Halle B6 der Messe Hamburg stattfindet, präsentiert das Unternehmen die IP66-zertifizierten statischen und kopfbewegten Scheinwerfer von Claypaky und einige Neuheiten von Coemar und GDS.

Anders als viele andere Hersteller, setzt Claypaky im Bereich wetterfester Scheinwerfer konsequent auf IP66 statt IP65. Die Scheinwerfer des italienischen Herstellers sind damit einige der wenigen, die nicht nur absolut staubdicht, sondern auch vor starkem Strahlwasser geschützt sind. Das ist ein Ausstattungsmerkmal, das angesichts zunehmender Extremwetter-Ereignisse mit massivem Starkregen sicherlich an Bedeutung gewonnen hat.

Zur entsprechend ausgestatteten „Shield Family“ gehören unter anderem der leistungsstarke, voll ausgestattete und dennoch erstaunlich kompakte Arolla Aqua, der laserbasierte Hochleistungsscheinwerfer Skylos, der ultrakompakte Mini-B Aqua sowie das statische Hybrid-Effektlicht Tambora Flash, das vier 100 Watt RGBWW LEDs mit zwei segmentierbaren Strobe-Lines kombiniert.

ReLite Kits von Coemar (Foto: VisionTwo)

Die ReLite Kits von Coemar sind nach Aussage von VisionTwo immer noch die „schnellste, kostengünstigste und nachhaltigste Variante“ für den Umstieg von Halogen- auf LED-Beleuchtung. War das ReLite Kit bisher nur in den Varianten 150 W und 250 W erhältlich, wird auf der LEaT con erstmalig die neue Variante FS6 (Full Spectrum mit 6-Farb-Mischung), eingebaut in einen 2 kW Niethammer-Scheinwerfer zu sehen sein.

Coemar ist als Hersteller von Retrofit-Lösungen offen für alle Marken, was ein absolutes Alleinstellungsmerkmal ist. Daher lassen sich mit dem ReLite Kit nahezu alle etablierten Halogen-Scheinwerfer auf LED-Technik umrüsten. Professionelle Anwender schätzen Coemars ReLite Kits für ihre große Energieeffizienz bei minimaler Wärmeerzeugung, die lange LED-Lebensdauer, den unkomplizierten Umbau und die Lichtqualität mit einem CRI >90 oder auf Wunsch CRI >97.

Außerdem wird am VisionTwo Stand G16 ein Scheinwerfer aus Coemars Mini Ledko Serie (Profile, Fresnel und Spot) zu sehen sein. Die kompakten Mini Ledko Leuchten eignen sich besonders für Installationsanwendungen in Museen, Galerien und Shops.

VisionTwo kann auch zwei Weltneuheiten für den Installationsmarkt auf der LEaT con präsentieren. Mit Sirius 120 W und Sirius 40 W sind zwei Vertreter der leistungsstärksten, kompakten Multispektral-Lichtquellen auf dem Markt erstmalig in Serienreife auf einer Messe zu sehen. Die beiden neuen Sirius-Modelle überzeugen erstmalig mit VariWhite+RGB-Farbmischung, variabler Farbtemperatur und hoher Farbwiedergabe sowie Lichtstrom, wodurch sie selbst die größten Veranstaltungsorte mit hochdefiniertem farbigem Licht versorgen.

Im Mittelpunkt des DeSisti Auftritts am VisionTwo Stand steht die VW+C LED-Engine, welche die bewährte VariWhite-Technologie (native Hochleistungs-LED in warm- und kaltweiß) des Herstellers mit einer hochwertigen RGBA-Farbmischung kombiniert. Im Ergebnis bieten die Scheinwerfer der Soft-LED- und der LED-Fresnel-Serien in der VW+C Option Anwendern ein bisher mit LED unerreichtes Farbspektrum.