Start Tools Neues Sennheiser Deckenmikrofon für mittelgroße Meetingräume

Neues Sennheiser Deckenmikrofon für mittelgroße Meetingräume

98

Sennheiser präsentiert ein neues Deckenmikrofon für mittelgroße Besprechungsräume, Hörsäle und Kollaborationsräume. Die neue Ergänzung des Portfolios namens TeamConnect Ceiling Medium (TCC M) wurde jetzt auf dem Sennheiser-Stand auf der ISE vorgestellt.

TCC M bietet alle Funktionen der TeamConnect Ceiling 2 (TCC 2) künftig in einem neuen Segment im Meetingraum-Markt an. Mit einem schlanken Design und einem Abdeckungsbereich von bis zu 40 m² können Kunden die Leistung von TCC 2 nun auch in mittelgroßen Besprechungsräumen verwenden. „Nach dem weltweiten Erfolg unseres TCC 2 für große Konferenzräume wollten wir diese Erfahrung auch für mittelgroße Konferenzräume und Schulungsräume ermöglichen“, sagt Jens Werner, Produktmanager UC Solutions bei Sennheiser. „Mit TCC M kann künftig eine ganz neue Kategorie von Besprechungsräumen alle Vorteile der TeamConnect Ceiling Solutions nutzen: die bewährte Sennheiser-Audioqualität, die effiziente Einrichtung, die markenunabhängige Integration und die einfache Verwaltung und Steuerung der Technologie. Außerdem war es uns bei der Entwicklung des neuen Designs wichtig, mit einem kleineren Gehäuse eine nachhaltige Wirkung zu erzielen.“

TeamConnect Ceiling Medium (Fotos: Sennheiser)Im Gegensatz zum TCC 2 ist das neue TCC M rund, bietet aber die gleichen Möglichkeiten der Deckenmontage, egal ob Aufputz, Abhängung oder Unterputz. Auf diese Weise werden kabellose Tische und eine flexible Anordnung der Möbel ermöglicht.

TeamConnect-Deckenlösungen verwenden die patentierte automatische und dynamische Beamforming-Technologie sowie die TruVoicelift-Funktion für eine hohe Flexibilität in puncto Bewegung und Positionierung der Sprecher im Raum. Die eingebauten Elektret-Kondensatorkapseln, die in Deutschland hergestellt werden, haben sich bereits in zahlreichen Sennheiser-Mikrofonen als Lösung bewährt. So kann das Mikrofon stets die Position der sprechenden Person ermitteln, ohne dass zuvor manuell Sprechzonen konfiguriert werden müssen. Ist zusätzliche Kontrolle erforderlich, können zudem Prioritäts- und Ausschlusszonen im Sennheiser Control Cockpit eingestellt werden. Sennheiser verlängert zudem die Garantiezeit aller TeamConnect-Deckenlösungen, die im Jahr 2023 hergestellt werden, bei Produktregistrierung von zwei auf fünf Jahre.