Start Tools Aviom A640 Personal Mixer für Bühne und Studio

Aviom A640 Personal Mixer für Bühne und Studio

40

Auf Basis der Aviom A-Net-Technologie für die Netzwerk-Übertragung von bis zu 64 Eingangskanälen ermöglicht die Mix-Engine des A640 die Verarbeitung von 36 Kanälen für Monitor-Mixe auf der Bühne und im Studio. Hochauflösendes Farbdisplay, umschaltbare Mix-Ansichten sowie 16 Mix-Presets sind Features des Gerätes von US-Hersteller Aviom.

Im Zentrum des A640 steht die leistungsfähige Aviom Mix-Engine, die bis zu 36 Kanäle (18 Mono- beziehungsweise Stereoquellen) verarbeiten kann. Pro Kanal stehen – neben der Lautstärke- und Pan-Regelung – ein 2-Band-EQ für Bässe und Höhen sowie ein Reverb zur Verfügung. Weiterhin lässt sich der komplette Monitor-Mix über einen 3-Band Master-EQ bearbeiten, um den Mix an die eigenen Vorlieben und Anforderungen anzupassen. Die integrierte Enhance-Funktion des Master-EQ sorgt zudem für einen optimierten Klang beim Einsatz von In-Ear-Monitor-Systemen.

Der A640 bietet drei unterschiedliche Mix-Ansichten (Channel, Mix und Names), die über den dedizierten View-Taster ausgewählt werden. In Kombination mit dem hochauflösenden Farbdisplay lassen sich so alle Details einer Mischung darstellen und editieren. Während die Channel-Ansicht einzelne Kanäle mit allen individuellen Einstellungen (Lautstärke, Panning, Höhen, Bässe und Effekte) zeigt, blendet die Mix-Ansicht die Lautstärkepegel aller Mischkanäle ein und ermöglicht so das schnelle Balancieren des Monitor-Mix. In der Names-Ansicht werden alle anliegenden Kanäle mit ihren Namen und Pegeln angezeigt. Die Namensbezeichnungen lassen sich wahlweise manuell über den A640 oder – in Kombination mit dem D800 A-Net Verteiler – über ein Dante-Netzwerk synchronisieren.

Über den D800 und das integrierte Mikrofon ermöglicht der A640 zudem die Intercom-Kommunikation mit anderen Aviom-Nutzern auf der Bühne oder im Studio, ohne den Kopfhörer abzunehmen. Darüber hinaus verfügt der A640 Personal Mixer über eine One-Touch Ambience-Funktion, um Raumklang in den Monitor-Mix zu integrieren und im Pegel zu regeln.

Der A640 Personal Mixer arbeitet mit dem proprietären A-Net Digital-Audio-Transportprotokoll, das von Aviom speziell für Personal-Monitoring-Anwendungen konzipiert wurde und sich durch geringe Latenzen sowie hohe Übertragungsgeschwindigkeiten auszeichnet. Über den rückseitigen A-Net-Eingang mit (RJ45, verriegelbar) empfängt der A640 bis zu 64 Netzwerkkanäle, aus denen Anwender 36 Kanäle für ihren Personal Mix auswählen können. Mit der Kombination aus Netzwerk-Anschluss und analogen Mix-Ausgängen lässt sich der A640 flexibel in eine Vielzahl von Audioumgebungen integrieren – von Dante-basierten Audionetzwerken über digitale Mischpulte und Audio-Interfaces bis zu Analogkonsolen. Dank seiner Kompatibilität mit allen anderen Aviom Personal-Mixing-Produkten empfiehlt er sich darüber hinaus als nahtlose Optimierungs- und Erweiterungsoption für bestehende Systeme.

Der A640 Personal Mixer verfügt über drei analoge Ausgänge: je einen 6,3 mm- und 3,5 mm- Stereoklinkenausgang für den Stereo-Mix oder einen Kopfhörer sowie einen Mono-Mix AUX-Ausgang im XLR-Format, über den sich wahlweise alle oder einzelne Mix-Kanäle ausspielen lassen, um separate Subwoofer oder Bodenmonitore anzusteuern. Weiterhin steht ein USB-Port bereit, um die bis zu 16 Mix-Presets aus jedem A640 auf einen USB-Speicherstick zu übertragen und für die gesamte Band zu speichern.

Der Aviom A640 Personal Mixer ist ab sofort über den Fachhandel und Systemintegratoren erhältlich.