Start Production Lichtdesign von Jerry Appelt für Wiener Sommernachtskonzert

Lichtdesign von Jerry Appelt für Wiener Sommernachtskonzert

42

Vor der beeindruckenden Kulisse von Schloss Schönbrunn luden die Wiener Philharmoniker dieses Jahr zum 20. Sommernachtskonzert unter freiem Himmel ein. Rund 50.000 Zuschauer erlebten den Event live, während es in über 80 Länder übertragen wurde.

Das Sommernachtskonzert ist eine feste Tradition und ein Highlight im Wiener Veranstaltungskalender. Der Lichtdesigner Jerry Appelt setzte erneut auf innovative Technik von GLP, um das Konzert ins rechte Licht zu rücken.

Für die Beleuchtung des Orchesters kamen 76 GLP impression S350 Wash und 61 GLP impression X5 Wash zum Einsatz. Diese Geräte überzeugen durch ihre Beleuchtungsqualität und das geringe Gewicht, das die Tragfähigkeit des Bühnendachs nicht überforderte. Die impression X5 Wash beeindruckten besonders durch ihr Weißlicht, das ideal für TV-Übertragungen ist.

Neu im Set-up waren 54 wetterfeste GLP impression X5 IP Maxx, die die Fassade des Schlosses in brillanten Farben erstrahlen ließen. Diese Scheinwerfer sind aufgrund ihrer Farbqualität und der IP65-Zertifizierung besonders für den Außeneinsatz geeignet.

Eine weitere Premiere feierten zwölf Fusion Creos, die an der Gloriette, etwa einen Kilometer vom Schloss entfernt, eingesetzt wurden. Diese LED-Washlights kamen sowohl als Einzelgeräte als auch in Kombination zum Einsatz.

Für die Beleuchtung der Statuen im Schlosspark kamen erstmals 52 wetterfeste LED-Pars Fusion X-PAR 8Z zum Einsatz. Diese kompakten Geräte setzten dezente Highlights. Zur Ambientebeleuchtung an der Gloriette wurden acht GLP ArenaLED1 Touring verwendet, die sich als zuverlässige Outdoor-Fluter erwiesen.

Trotz eines wolkenbruchartigen Gewitters während der Generalprobe bewiesen die IP-zertifizierten Scheinwerfer ihre Zuverlässigkeit.