Start Production Depeche Mode mit Bühne von Stageco Deutschland unterwegs

Depeche Mode mit Bühne von Stageco Deutschland unterwegs

329

Mehr als 70.000 Fans erlebten am 26. Mai 2023 einen ganz besonderen Tourauftakt von Depeche Mode in Deutschland: Denn das Konzert in Leipzig fand exakt am ersten Todestag von Keyboarder Andrew „Fletch“ Fletcher statt, der ein Jahr zuvor unerwartet verstarb. Mit einem emotionalen Statement erinnerte Sänger Dave Gahan während der Zugabe auf der Festwiese an den Freund und Bandkollegen. Die Bühne für das Konzert auf der Leipziger Festwiese errichtete eine Crew von Stageco Deutschland. Und auch für die weiteren Stopps der „Memento Mori“-Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist der Bühnendienstleister tätig.

Depeche Mode startete die Tour zum 15. Studioalbum „Memento Mori“ zeitgleich zur Veröffentlichung der neuen Songs Ende März in den USA. Die britischen Musiker stehen noch bis Mitte Dezember auf der Bühne, insgesamt sind 80 Auftritte in Europa und in den USA und Mexiko geplant. Der deutsche Tourauftakt in Leipzig war mit über 70.000 Konzertbesuchern eine der größten Shows der Welttournee. Stageco Deutschland errichtet sowohl bei den Shows in Deutschland als auch bei den Konzerten in Bern und Klagenfurt die Bühne.

Bei den Auftritten in Leipzig, Düsseldorf, München und Bern spielen Depeche Mode auf einer Stageco-3-Tower-Bühne. Im hinteren Drittel der Bühne ist diese durch ein Zusatzportal verstärkt, um die eingebrachten Lasten durch den großflächigen Videoscreen und das davor angebrachte Logo der Tour in Form eines großen „M“ aufnehmen zu können. Allein dieses wiegt bereits sechs Tonnen. In Frankfurt und Klagenfurt wird die Band auf einer 4-Tower-Bühne spielen, da diese aus Termingründen auch für die Auftritte von Guns n‘ Roses und Harry Styles beziehungsweise Andrea Bocelli und Sting genutzt wird.

Schon seit 2006 ist Stageco Deutschland bei jeder Tour von Depeche Mode hierzulande als Bühnendienstleister mit dabei, zuletzt im Rahmen der „Global Spirit“-Tour 2017.