Abo bestellen
Newsletter bestellen

tarm entwickelt flexibles Modulsystem Lasergrid

Das Lasergrid ist ein modulares System, das aus einzelnen Lasermodulen mit einer einfarbigen Laserquelle, einem oder auch mehreren Netzteilen sowie Zubehör besteht. Die einzelnen Lasermodule sind dabei flexibel einsetzbar. Sie können an der Decke, der Wand oder am Truss befestigt und in einer horizontalen oder vertikalen Reihe miteinander verbunden werden.

Jedes Modul ist einzeln via DMX ansteuerbar und erzeugt einen geradlinigen Strahl, so dass alle Module in einer Reihe ein effektvolles Lasergitter bilden.

Anzahl und Ausführung der einzelnen Komponenten des Lasergrid sind individuell anpassbar.

Die Module bieten Gehäuseschutzart IP 65, sind mit zwei Feingewindeschrauben für die präzise Strahlausrichtung (Pan/Tilt) ausgestattet, verfügen über einen stabilen Bügel zur komfortablen Montage, verfügen über ein Antireflexbeschichtete Laserausgabe-Fenster und verpolungssichere und wasserdichte Verschraubungen zum Verbinden der Module untereinander auf. Jedes Modul wiegt rund ein Kilogramm.

Das Netzteil liefert die notwendige Versorgungsspannung für alle in einer Reihe angeschlossenen Lasermodule und stellt die DMX-Schnittstelle zur Verfügung. Zudem realisiert es in Verbindung mit der Remote Box den zentralen Not-Aus (Interlock).

Der Anschluss verketteter Not-Aus-Systeme ist außerdem möglich.

Info: www.tarm.de

Lasergrid (Fotos: tarm)