Abo bestellen
Newsletter bestellen

Jörg Pöhler und Rüdiger Kleinke bekommen Oscar für Tiny-Fogger-Serie

Bei der diesjährigen Vergabe der Spezialeffekte-Oscars zeichnet die Academy of Motion Picture Arts and Sciences unter anderen Jörg Pöhler und Rüdiger Kleinke von der Firma Ottec Technology GmbH für die "Entwicklung und Herstellung der batteriebetriebenen Nebelmaschinen, die unter dem Namen Tiny Fogger bekannt sind", mit einem Technical Achievement Award aus. In der Begründung heißt es dazu, die "akkubetriebenen Miniaturgeräte ermöglichen Spezialeffekte, die mit größeren Geräten nicht zu verwirklichen wären". Die Tiny-Serie ist im Exklusivvertrieb von Look Solutions in Ronnenberg bei Hannover. Kirsten Eicher von Look Solutions. "Es ist schön, dass die Energie, die Ottec und Look seit 2004 in den Aufbau einer eigenen Niederlassung in Amerika gesteckt haben, jetzt mit dieser Ehrung belohnt wird".
Bereits 1998 kam das erste Gerät der Tiny-Fogger-Serie auf den Markt. Mit seinen kleinen Abmessungen und  dem geringen Gewicht stellte das Gerät eine Innovation auf dem Markt dar. Nach Aussage von Kirsten Eicher handelte sich dabei um die erste Maschine, die man direkt in Kostüme einbauen konnte, was vor allem die Theater- und Filmbranche begeisterte.

Im Jahr 2000 kam die Ausführung Tiny Compact als All-in-one-Gerät hinzu, 2003 das leistungsstärkere Modell Power-Tiny. 2007 stellte Look dann die neuen Versionen Tiny F07 und Tiny C07 vor.

Info: www.looksolutions.com