Abo bestellen
Newsletter bestellen

Layher präsentiert neuen PA-Turm Plus

Mit dem neuen PA-Turm Plus stellt Layher eine ebenso praxisorientierte wie wirtschaftliche Systemlösung inklusive Prüfbuch vor. Im Vergleich zu projektbezogen gefertigten Sonderlösungen ist die Neuheit durch den Einsatz von Allround-Standardbauteilen nicht nur schnell lieferbar und dank selbstsichernder Keilschlossverbindung einfach zu montieren, sondern gewährleistet durch verschiedene Standardlängen und passende Ergänzungsbauteile auch eine hohe Flexibilität im Einsatz. Je nach Anforderung sind mit dem Allround-Baukasten mehr als 300 vorkonfigurierte Varianten möglich. Zur Auswahl stehen zwei Grundflächen – vier beziehungsweise 16 Quadratmeter – sowie Höhen von vier bis 14 Metern. Die Anwendungsvielfalt reicht von klassischen Lautsprechertürmen über Kamera- und Regietürme bis hin zu Beleuchtungs- oder auch Werbetürmen – auf Wunsch mit Überdachung sowie einer Einhausung mit Planen oder dem schnell ans AllroundGerüst montierbaren Protect-System. Layher Event-Böden lassen sich ebenfalls ins System integrieren.

„Schnelligkeit bei der Planung ist ebenfalls gegeben“, so Florian Tofahrn, der bei Layher als Produkt-Manager für die Event-Systeme verantwortlich ist. „Wir haben für den PA-Turm Plus ein umfangreiches Prüfbuch erstellt, das alle insgesamt mehr als 300 Varianten beinhaltet. Statisch nachgewiesen wurde die Standsicherheit des PA-Turms Plus nach der aktuellen Norm DIN EN 13814: mit und ohne Windstärkenbegrenzung bis Windzone 4 – sowohl mit als auch ohne Verkleidung. Auf diese Weise werden zeit- und kostenintensive Einzelstatiken überflüssig, was den Aufwand bei der Projektabwicklung deutlich reduziert. Da die bewährten Allround-Bauteile seit langem in der Veranstaltungstechnik für alle Arten von Event-Konstruktionen etabliert sind, haben unsere Kunden diese entweder bereits im Bestand oder können sie als Serienbauteile kurzfristig bestellen. Einfach Anforderung ermitteln, passende Variante auswählen, montieren – fertig ist der PA-Turm Plus “, ergänzt Tofahrn.

 

Info: www.layher.com

 

PA-Turm Plus (Foto: Layher)