Start Business Manfred Porschnitzer ging in den Ruhestand

Manfred Porschnitzer ging in den Ruhestand

54

Nach fast 40 Jahre in der Live-Entertainment-Branche hat sich Manfred Porschnitzer in den Ruhestand verabschiedet. Als Mitgründer der mittlerweile als Stageco Deutschland firmierenden Bühnenbaufirma hat er maßgeblich zur Entwicklung und zum Erfolg des Unternehmens beigetragen.

Manfred Porschnitzer stieß während seines Wirtschaftsstudiums in Augsburg zufällig zur Branche, als er Werner Herbst kennenlernte, Inhaber der Konzertagentur Chapeau Claque und der Bühnenvermietung Gebrüder Herbst. In den folgenden Jahren arbeitete er dort als „Stagehand“ und Mitarbeiter in der Bühnenvermietung.

1988 war er Mitgründer der Bleyer Bühnenvertriebs GmbH, die mittlerweile als Stageco Deutschland firmiert. Bis 1999 war er geschäftsführender Gesellschafter und nach der Eingliederung in die Stageco-Gruppe angestellter Geschäftsführer. Ab 2007 übernahm er die Rolle des Senior Sales and Projectmanager und war für Akquise und Projektleitung verantwortlich.