Start Business CTS Eventim setzte Wachstum im ersten Quartal 2024 fort

CTS Eventim setzte Wachstum im ersten Quartal 2024 fort

12

CTS Eventim meldet einen gelungenen Jahresauftakt 2024: Selbst im branchenüblich eher umsatzschwächeren ersten Quartal konnte das Unternehmen bei Umsatz und Ergebnis zulegen. Im Segment Ticketing legt der Umsatz der Monate Januar bis März 2024 verglichen zum Vorjahreszeitraum um 23,3 Prozent auf 182,8 Millionen Euro zu.

Neben dem guten operativen Ergebnis wurden im ersten Quartal auch eine ganze Reihe von Weichen für den zukünftigen Erfolg gestellt. Es wurden Vereinbarungen über das Ticketing für mehrere internationale Handball-Turniere der kommenden Jahre geschlossen. CTS Eventim erhielt gemeinsam mit der AXS Group als lokalem Partner den Zuschlag als offizieller Ticketing-Provider der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele in Los Angeles 2028.

Klaus-Peter Schulenburg (Foto: CTS Eventim)
Klaus-Peter Schulenburg (Foto: CTS Eventim)

Der Konzernumsatz steigt in den ersten drei Monaten 2024 um 11,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 408,7 Millionen Euro. Die im vergangenen Jahr akquirierten Marktführer in ihren jeweiligen Heimatmärkten Punto Ticket (Chile) und Teleticket (Peru) wurden erstmals für ein vollständiges Quartal konsolidiert. Das in Europa und den USA aktive Ticketing und Live Entertainment Unternehmen See Tickets, dessen Verkauf von Vivendi an CTS Eventim im April vereinbart wurde, ist noch nicht im Quartalsbericht erhalten.

Auf das erste Quartal gesehen steigt auch im Segment Live Entertainment der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 4,8 Prozent auf 234,4 Millionen Euro. CEO Klaus-Peter Schulenberg: „CTS Eventim ist im ersten Quartal nicht nur operativ anhaltend dynamisch gewachsen, sondern hat auch beachtliche Erfolge bei mehreren Auftragsvergaben im Rahmen bedeutender Major Sport Events erzielt. Diese verleihen der Unternehmensentwicklung mittel- wie langfristig positive Impulse. Das Ticketing für die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele in Los Angeles 2028 ist ein zusätzlicher Booster für unseren schon jetzt erfolgreichen Einstieg in den nordamerikanischen Markt.“