Start Business Aventem erweitert Kapazitäten im Set- und Dekorationsbau

Aventem erweitert Kapazitäten im Set- und Dekorationsbau

41

Aventem stellt den Bereich Dekorations- und Bühnenbau neu auf. Neben den veranstaltungstechnischen Gewerken wie Licht-, Ton-, Medien- und Bildtechnik sowie Rigging – in denen Aventem seit Jahren vordere Ränge im Dienstleisterranking belegt – bietet die Production Company verstärkt hochwertige Set- und Dekorationsbauten an. Mit Investitionen in diesen Bereich positioniert sich Aventem weiter als Anbieter von Komplettlösungen aus einer Hand.

Dazu Sebastian Rudolph, Director Marketing & Sales bei Aventem: „Durch die ganzheitliche Ausstattung von Events aus einer Hand sind wir häufig in der Lage, das Transportvolumen deutlich zu reduzieren, da eine Komplettbelieferung mit Veranstaltungstechnik, Dekoration und Bühnenmaterialien aus einem Lager mit weniger LKWs möglich ist.“

Das Dienstleistungsangebot von Aventem in diesem Bereich umfasst eine breite Palette von Leistungen: von der Erstellung von Visualisierungen und CAD-Plänen über die Abwicklung von Bauanträgen, Statiken und Abnahmen bis hin zum Vorbau in den eigenen Werkstätten sowie zur Umsetzung sowie der gewerkeübergreifenden Koordination vor. Mit zusätzlichen Mitarbeitern in den Bereichen Grafik, Fachplanung sowie in der Schreinerei hat Aventem diese Möglichkeiten nun weiter verstärkt.

Sebastian Rudolph: „Der Bereich Set- und Dekorationsbau ist und war schon immer fester Bestandteil im Leistungsspektrum von Aventem. Nachdem das Thema jedoch während der Pandemie weniger gefragt war, verzeichnen wir in den letzten Jahren wieder eine verstärkte Nachfrage und haben deshalb diesen Bereich nun entsprechend neu aufgestellt und die Kapazitäten erhöht. Wir sind davon überzeugt, dass dies zur aktuellen Entwicklung in der Veranstaltungswirtschaft passt, bei der viele Auftraggeber von Veranstaltungen gezielt nach Full-Service-Anbietern suchen, die die immer komplexeren Projekte zuverlässig und gesamtheitlich aus einer Hand entwickeln und realisieren können.“

Schreinerei bei Aventem (Foto: AktivMedia)

Auch die Nachhaltigkeits-Gesichtspunkte spielen eine wesentliche Rolle bei Aventem. Materialseitig wurde umfangreich in wiederverwendbare Wandbausysteme investiert. Darüber hinaus entwickeln und bauen die Hildener auch eigene Produkte, wie etwa wiederverwendbare Bühnenverblendungen aus hochwertigen Holzwerkstoffen. Dekorationsmaterialien wie Molton, Bühnenbauten und Möbel, die nicht mehr weiterverwendet werden können, spendet Aventem an Schulen und Kulturzentren.

Umweltfreundliche Mobilitäts- und Energielösungen hat die Production Company ebenfalls im Fokus. Eine große Photovoltaik-Anlage auf dem Hallendach von Aventem versorgt nicht nur die E-Fahrzeugflotte mit Strom aus eigener Produktion, sondern deckt auch einen Großteil des für die Produktion am Standort benötigten Stroms.