Start Business Meyer Sound übernimmt Audio Rhapsody von Jonathan Deans

Meyer Sound übernimmt Audio Rhapsody von Jonathan Deans

21

Meyer Sound hat Audio Rhapsody übernommen, ein aufstrebendes Start-up, das von Sound Designer Jonathan Deans gegründet wurde. Mit seiner Expertise sollen in Zukunft Software-Lösungen entwickelt werden, die das Portfolio der integrierten digitalen Systeme von Meyer Sound erweitern und die Position des Unternehmens in der Theaterbeschallung weiter ausbauen.

Deans ist weltweit für seine Pionierarbeit und sein Engagement für die Weiterentwicklung im Bereich immersiver Sound bekannt. Er hat bereits an vielen Produktionen, zum Beispiel am Broadway und im West End, mitgewirkt und die Klangwelten für 15 Produktionen des Cirque du Soleil gestaltet.

Seine Beziehung zu Meyer Sound geht auf das Jahr 1978 zurück, als er John und Helen Meyer bei der Arbeit an einer Inszenierung von Evita kennenlernte. Im Jahr 2005 übernahm Meyer Sound Deans damalige Firma Level Control Systems und erweiterte ab diesem Zeitpunkt das Angebot der eigenen digitalen Lösungen.

„Jonathan Deans ist eine anerkannte Persönlichkeit im Bereich der Theaterbeschallung“, so John McMahon, Senior Vice President bei Meyer Sound. „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Expertise nun bündeln können, um – aufbauend auf unseren bisherigen Erfolgen – unsere Arbeit im Theaterbereich zu intensivieren.“

Auch das Team von Audio Rhapsody Partnern schließt sich Meyer Sound an: So tritt der Grammy- und Thea-Award-Gewinner Jason Rauhoff als Product Manager, Theatrical Production Systems, bei Meyer Sound ein. Rob Mele übernimmt als Application Architect, Theatrical Production Systems, und steht im Austausch mit dem bestehenden Software-Entwicklungsteam. Michael Kroll kommt als Visual Designer, Theatrical Production Systems, hinzu. Mike Tracey von Audio Rhapsody wird als unabhängiger Berater tätig sein.

Das Team wird sich in der nächsten Zeit auf die Entwicklung der nächsten Generation von Audio-Show-Control-Software für die Nadia Software-Plattform konzentrieren.