Start Business Ticketmaster erweitert Festivalangebot durch Kooperation mit Goodlive

Ticketmaster erweitert Festivalangebot durch Kooperation mit Goodlive

73

Ticketmaster verstärkt seinen Fokus auf Festivals und baut sein Festivalrepertoire im nächsten Jahr durch eine exklusive Kooperation mit der Goodlive Festival GmbH weiter aus. Mit dem Melt und der 30. Jubiläumsausgabe des Full Force sind bereits die ersten beiden Goodlive-Festivals für 2024 in den exklusiven Early-Bird-Verkauf bei Ticketmaster gestartet. Auch das Splash! gesellt sich 2024 zu den bisherigen HipHop-Marken wie Rolling Loud, HipHop Open und Spektrum.

„Mit Ticketmaster und Live Nation haben wir starke Partner gewonnen, die mit ihrer internationalen Ausrichtung perfekt zu uns passen. Wir freuen uns auf die kommende gemeinsame Festival-Saison“, sagt Marko Hegner, Geschäftsführer der Goodlive GmbH. Die drei Goodlive-Festivals bieten den Besuchern an drei Wochenenden ein breites Spektrum an musikalischen Genres und locken jährlich Tausende von Besuchern aus der ganzen Welt nach Ferropolis.

Die Goodlive-Festivals in Ferropolis gesellen sich zum bestehenden Festival-Angebot bei Ticketmaster. Darunter befinden sich Events wie das Lollapalooza Berlin und Rolling Loud Germany (beide Live Nation), die Festivals der Kopf & Steine GmbH in Hamburg, allen voran das MS Dockville und jüngst die K-Pop-Festivals Kpop Bang und Kpop.Flex. Hinzu kommen eine ganze Riege regionaler Festivals und Open-Air-Konzertreihen wie das Nürnberg Pop, Kunst!Rasen Bonn oder Seebühne Bremen.

Ticketmaster will zudem verstärkt den Fokus darauf richten, den nationalen und internationalen Festival-Fans die bestmögliche User Experience zu bieten. So finden Fans auf festivals.de stets einen Überblick über die deutsche Festivallandschaft – von großen Namen über nischige Geheimtipps bis hin zu internationalen Highlights. Die „Enhanced Artist Detail Pages“ (EADPs) lassen sich zudem auf die besonderen Bedürfnisse von Festivals zuschneiden, etwa mit der übersichtlichen Integration des Line-ups oder der Platzierung von Upsells und Special Tickets.