Start Business Hamburg Open will mit neuen Content-Formaten punkten

Hamburg Open will mit neuen Content-Formaten punkten

28

Die Hamburg Open, Networking-Event für die Broadcast- und Medientechnik-Branche, wartet am 18. und 19. Januar 2023 mit neuen Content-Formaten auf: So können sich Teilnehmende in Masterclasses die aktuellen Produkte und Lösungen führender Anbieter vorstellen lassen, sich Anwendungstipps holen und den anwesenden Unternehmensvertretern und -vertreterinnen detaillierte Fragen stellen. Die Masterclasses, die von Keyplayern wie Sony, Broadcast Solutions, Netorium, Dalet, Evertz Microsystems und 4=1 kostenlos angeboten werden, finden in einem gesonderten Seminarbereich der Halle B6 des Hamburger Messegeländes statt.

Neben den anbieterspezifischen Weiterbildungsmöglichkeiten in den Masterclasses soll die große Bühne des Hamburg Open Forum dieses Jahr eine Extra-Portion Inspiration sowie Insights zu aktuellen Branchenthemen vermitteln. Im Programm sollen neben technischen Themen wie virtuelle Produktion, Interoperabilität in der Cloud, 5G TV-Produktion mit Smartphones, Metaverse und VR/AR auch Herausforderungen wie der Fachkräftemangel, Nachhaltigkeit und kulturelle Aspekte bei Transformationsprojekten diskutiert werden.

Den Machern der Hamburg Open, Hamburg Messe & Congress (HMC) und Studio Hamburg MCI, ist dabei wichtig, sowohl führenden Vertretern aus der Forschung als auch Lösungsanbietern und Anwendern eine Plattform zu bieten. Unterstützung bekommen HMC und MCI durch die FKTG – Fernseh- und Kinotechnische Gesellschaft, die erstmalig mehrere Programmpunkte beisteuert. Zusätzlich zum Hamburg Open Forum soll es eine Aussteller-Bühne geben, auf der zahlreiche Unternehmen über zwei Tage ihre Neuheiten und individuellen Lösungen zu vielen Praxisthemen vorstellen.

Der bei der Hamburg Open wichtige Networking-Aspekt wird auf der anstehenden Veranstaltung durch die Networking Area im Zentrum der Halle betont. Neu in 2023: Ein weiterentwickeltes Catering-Konzept soll das Get-together am Abend des ersten Messetags attraktiver und zum Anlaufpunkt der Broadcast- und Medientechnik-Branche machen. Das Get-together, bei dem die Teilnehmenden der Hamburg Open bei Live-Musik, Essen und Drinks den Tag ausklingen lassen, ist auch 2023 kostenfrei.

Neben Masterclasses, Bühnenprogramm und Networking-Events präsentiert die Hamburg Open rund 180 nationale und internationale Player der Broadcast- und Medientechnikbranche, die ihre neuesten Lösungen vorstellen.