Start Business d&b gründet neuen Geschäftsbereich Immersive

d&b gründet neuen Geschäftsbereich Immersive

21

Mit der Ernennung von Al McKinna zum Vice President des neuen Geschäftsbereichs Immersive unterstreicht d&b eindrücklich seinen Anspruch, immersive Lösungen für die Event-Industrie bereitzustellen. Die Gründung des neuen Geschäftsbereichs soll zum Schlüssel für die Umsetzung der holistischen immersiven Vision von d&b werden, die sich von Audio, Video, Licht und Medien bis hin zur Extended Reality (xR) erstreckt. McKinna berichtet direkt an d&b Group CEO Amnon Harman.

In seiner Funktion übernimmt McKinna Verantwortung für die globale immersive Strategie des Unternehmens. Dazu gehört die Entwicklung der Business Roadmap, der Aufbau strategischer Partnerschaften und das Vorantreiben zukünftiger Innovationen. Die Organisation unter seiner Führung gliedert sich in drei Bereiche: Product Management & Architectural Design, Software Development sowie Customer Enablement.

In den letzten zwei Jahrzehnten bekleidete McKinna Führungspositionen sowohl im Bereich Live-Sound als auch kommerzielles Audio und war gleichermaßen spezialisiert auf Hardware- wie auf Software-Technologien. Vor seiner Tätigkeit bei d&b war er Head of Product bei Optimal Audio, einem Unternehmen der Focusrite Gruppe. Davor hatte er 15 Jahre lang führende Produktmanagement- und Vertriebspositionen bei Avid inne. Sein Dienstsitz ist London.

Seit der Einführung im Jahr 2018 bietet d&b Soundscape dem Publikum in aller Welt eine immersive Audio-Plattform, die mithilfe akustischer Emulation und objektbasiertem Mischen tiefgehende und intensive Verbindungen zwischen Publikum und Künstlern schaffen soll. Mit der Übernahme des britischen Unternehmens White Light hat d&b sein Portfolio um die SmartStage xR Technologie erweitert.