Start Business LK-AG gewinnt red dot award

LK-AG gewinnt red dot award

3

Nachdem das Unternehmen mit der Präsentationslösung für die Evonik Industries AG bereits den iF communication design award sowie den iF product design award abgeräumt hatte, dürfen sich die Essener nun auch noch über den red dot award: product design freuen. 2012 haben sich 1.800 Großunternehmen und selbständige Gestalter aus 58 Ländern beim red dot award: product design 2012 beworben. In den 19 verschiedenen Wettbewerbskategorien wurden insgesamt 4.515 Anmeldungen eingereicht. Mit der „X-ray 3D Echtzeit Präsentation“ setzte sich die LK-AG durch. Für die Evonik Industries AG entwickelte das Team eine Präsentationstechnik, mit der Kunststoffbauteile des Automobilzulieferers erklärt werden sollten, die in der Tiefe verbaut und somit eigentlich gar nicht sichtbar sind. Die Lösung lieferten die Entwickler schließlich mit einem berührungsempfindlichen Plasmadisplay, das sich hin und her schieben lässt und Röntgenblicke in Echtzeit in das Innere eines Lotus Exiges ermöglicht. Hinter der Technik verbirgt sich eine 3D-Animation, für die das Luxusauto mit der Schieblehre 1:1 von Hand vermessen wurde. Auf Basis dieser Daten programmierten dann fünf Mitarbeiter über zwei Monate an dem Modell.

 

Die LK-AG zeichnete hier von der grafischen Gestaltung, über die Steuertechnik bis hin zur Kinetik, deren Besonderheit darin lag, dass man das Gefühl vermittelt bekam, selbst kräftig zu schieben, das Display aber in Wirklichkeit auf Fingertipp reagierte, für eine designorientierte Sonderlösung verantwortlich.

 

Info: www.lk-ag.com

 

Evonik X-ray 3D (Foto: LK-AG)