Abo bestellen
Newsletter bestellen

L&S setzt beim Deutschen Umweltpreis auf SGM

L&S ist als Full-Service-Anbieter seit 25 Jahren im Geschäft. Das Unternehmen ist auf die technische Planung und Umsetzung professioneller Veranstaltungen und Ausstellungsstände spezialisiert. Die Firma betreut für ihre Kunden im In- und Ausland Projekte in Sachen Veranstaltungen und Messen und arbeitet mit einem umfangreichen und modernen Materialpark. Bürogebäude und Lager bieten eine Fläche von insgesamt 3.500 qm, neben den 25 festen gibt es noch 50 freie Mitarbeiter. Firmengründer Tobias Berghaus greift für seine Projekte auch auf Leuchten von SGM zurück, wie bei der Verleihung des Deutschen Umweltpreises in Braunschweig.

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt hatte die jährliche Veranstaltung neu ausgeschrieben. „L&S hat gemeinsam mit fischerAppelt aus Hamburg als Content-Agentur am Pitch teilgenommen. Es ging hier um die Entwicklung eines mehrfach verwendbaren nachhaltigen Bühnenbildes sowie eines Technik- und Dienstleistungskonzeptes zur Durchführung dieser jährlich stattfindenden Veranstaltung“, erklärt Berghaus. „Unser Auftrag umfasste dabei Planung und Bau des Bühnenbilds, die Stellung der gesamten Ton-, Licht- und Videotechnik sowie der Dekoration. Zusammen mit der Kreativagentur standen wir in der Gesamtverantwortung für die Durchführung der Veranstaltung.“

Eine Besonderheit bei dieser Veranstaltung war die Vorgabe der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, nur energieeffiziente Leuchten mit LED-Technik einzusetzen. „Das war der Grund, warum wir uns auch für die SGM S-4 entschieden haben“, erklärt Stefan Werthmöller von L&S und erläutert weiter: „Ein hochwertiges Kameraweißlicht für die Übertragung der Veranstaltung ins TV ausschließlich auf LED-Basis sicherzustellen und dann noch den Bundespräsidenten als Redner auf der Bühne zu haben, ist schon eine Herausforderung.

Auch auf dem Messestand von FHB Arbeitsbekleidung kamen im vergangenen Herbst die S-4 zum Einsatz, von denen L&S insgesamt 42 Stück im Mietbestand hat. Berghaus dazu: „Neben dem Deutschen Umweltpreis haben wir mittlerweile viele Kunden, die auf LED-Beleuchtung bei Messeständen Wert legen. Hier geht es vor allem darum, Spots für die gezielte Beleuchtung von Exponaten und Logo/Dekoration zu haben, aber auch, mit Floods ein flächiges Grundlicht zu erzeugen. Im Gastro-Bereich eines Messestands sind warme Weiß-Töne gefragt, während die Produkte eher im Kaltweiß erstrahlen sollen. Insgesamt ist also eine flexible Farbtemperatur im Weißlichtbereich gefragt und die S-4 bietet uns zusätzlich die Möglichkeit, mit Farben zu gestalten. Damit sind wir so flexibel, dass wir auch für Standpartys oder ähnliche Events bestens gerüstet sind.“

Im Event-Bereich hat L&S die S-4 bereits für einige kleine Events als Bühnenfrontlicht eingesetzt und ebenso als Floor-Spot, weiß Werthmöller: „Für uns ist bei der S-4 aber auch die IP65-Fähigkeit wichtig, sodass wir sie ohne Bedenken im Outdoor-Segment einsetzen können. Die Torblenden sind klasse, weil sie uns für die verschiedenen Einsatzbereiche die nötige Flexibilität geben und das Design ist sehr formschön, sodass die Leuchte sich gut bei Events in das Gesamtbild einfügt. Generell schätzen wir die Qualität der SGM-Leuchten wie der S-4 oder der P-5, die wir auch im Einsatz haben. Sie sind gut durchdacht und liefern einen hohen Output.“

Info: www.ls-vision.de, www.sgmlight.de

Bühne beim Umweltpreis (Foto: L&S)