Abo bestellen
Newsletter bestellen

Ayrton bei Germany’s next Topmodel im Einsatz

Am 25. Mai ist in Oberhausen die Final-Show des TV-Formats Germany’s next Topmodel über die Bühne gegangen. Das Lichtdesign stammte von Manuel Da Costa. Jonas König und Christoph Dahm waren assistierend beteiligt.

Teil des Set-ups waren die Ayrton MagicPanel-FX. Manuel Da Costa arbeitete bereits für verschiedene TV-Produktionen mit den Zoom-Panels des französischen Herstellers. „Ich mochte schon das MagicPanel-R sehr gerne, das ich zum Beispiel bei der Quizshow ‚500 Fragen‘ mit Günther Jauch erfolgreich einsetzte. Die Erweiterung um die Zoom-Funktion macht die Lampe für mich zum perfekten Allrounder. Unter anderem bei ‚Deutschland sucht den Superstar‘ haben sie einen super Job gemacht.“ Insgesamt befanden sich 56 MagicPanel-FX rund um die Laufstege.

Blickfang im Zentrum der Bühne waren große, indirekt beleuchtete Schirme. Die runde Form wurde durch zwölf Ayrton AlienPix-R erneut aufgegriffen, die mit ihren geraden Beams für einen Kontrast sorgten und durch die acht Rotationsachen viele Bewegungsoptionen ermöglichten.

Rechts und links neben dem Bühnenzentrum verwendete Manuel Da Costa ebenfalls Ayrton Lampen: 96 MagicBlade-R rundeten das Lichtdesign zu den Seiten hin ab und generierten starke Bilder. Laut Da Costa waren vor allem die homogene Farbmischung und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten aufgrund des großwinkligen Zooms Grund für den Einsatz der Geräte. Ebenso überzeugte der kräftige Output sowie die Positionsgenauigkeit und Zuverlässigkeit.

Ayrton-Produkte werden in Deutschland von Visionstage vertrieben.

Info: www.visionstage.com

Bühne der TV-Show (Fotos: Jonas König/Beate Zuieger)