Start Tools Wharfedale Pro kommt mit Produktneuheiten zur ISE 2024

Wharfedale Pro kommt mit Produktneuheiten zur ISE 2024

37

Vom 30. Januar bis 2. Februar 2024 präsentiert Wharfedale Pro auf der Integrated Systems Europe ISE in Barcelona Neuheiten für Live-Sound und Installation. Besucher finden Wharfedale Pro und den deutschen Vertrieb IAD auf dem Stand Stand 7B100 beim spanischen Distributor Kinson.

Mit dem Line-Array-Element WLA-210XP stellt Wharfedale Pro auf der ISE 2024 eine echte Messeneuheit vor. Die passive Variante des WLA-210A bietet Phase Plugs sowie den EVO-Fold Waveguide, sodass Phasenprobleme zwischen den verschiedenen Treibern minimiert werden. Der passende Doppel-15-Zoll-Subwoofer WLA-210XSUB liefert das Bassfundament, beides gemeinsam lässt sich mit dem WLA-210X Rahmen fliegen. Für die Endstufen der DP-F und DP-N Serien sowie für den SC-48 Controller stehen FIR-Presets zum Download bereit. Auch für Ease Focus stehen entsprechende GLL-Dateien zur Verfügung.

Der Wharfedale Pro T-SUB-AX18B erweitert die T-SUB Serie vielseitiger Aktiv-Subwoofer. 900 Watt leistet der Neuling dauerhaft und in Zusammenspiel mit den aktiven Lautsprechern der Serien Tourus, Titan und Typhon. Seine 18-Zoll-Membran liefert Tiefton-Unterstützung auch für lautere Events. Die Tough-Tone-Lackierung aus Polyurea ist widerstandsfähig und soll dem harten Einsatz auf Bühne und Tour gewachsen sein.

Das Lautsprecher-Management-System SC-26X ist der Nachfolger des SC-26 und bringt eine Reihe von zusätzlichen Features mit. So bietet das SC-26X dynamische Dual-Band-EQs zur Klangformung in den beiden Eingängen. Die Limiter-Sektion für alle sechs Ausgänge besteht aus Kompressoren und Peak Limitern und stellt sicher, dass die PA vor Schäden durch Pegelspitzen geschützt wird. Die automatische Lautstärke-Einstellung (Automatic Gain Control) spart Zeit im hektischen Live-Betrieb. Die Einrichtung und Steuerung aller Funktionen kann per USB, RS485 oder Ethernet erfolgen, sodass eine Fernsteuerung möglich ist.

Die DSP-Endstufen der Serien DP-F und DP-N von Wharfedale Pro können auf der ISE 2024 ebenfalls in Augen- und Ohrenschein genommen werden. Ihre Class-D-Technologie liefert viel Leistung bei geringem Platzbedarf – nur eine Höheneinheit im Rack reicht für bis zu 9.520 Watt. FIR-Filter mit 512 Taps stehen für vier diskrete Verstärkerkanäle zur Verfügung. Beide Serien integrieren sich per Netzwerk: DP-F kann über Netzwerk gesteuert werden, während DP-N auf das Dante-Protokoll setzt. Besonders komfortabel gelingt die Steuerung über die DSP Controller Software.

Wharfedale Pro ist auf der ISE 2024 auch im Außenbereich vertreten. Das WLA-1 Hybrid Curvature Array beschallt im Rahmen bestimmter Zeitslots die Outdoor-Demonstrationsbereiche OSC3 und OSC4. So können die Klang-Performance der Wharfedale Pro Lösung unter Realbedingungen genießen.