Start Tools Samsung erweitert The Wall for Virtual Production-Reihe

Samsung erweitert The Wall for Virtual Production-Reihe

37

Samsung erweitert mit den zwei neuen Modellen mit einem Pixelpitch von 1,68 mm und 2,1 mm von „The Wall for Virtual Production“ sein Portfolio für die Filmbranche. Das Unternehmen baut damit sein Engagement mit Digital Signage Produkten im Bereich Virtual Production weiter aus.

Steven Pollok, Director der Display Division bei Samsung Germany, sagt über das so entstehende Potenzial: „Wir haben unsere neuen Modelle mit genau den Funktionen ausgestattet, die es braucht, um Unternehmen aller Branchen bei der Erstellung hochqualitativer virtueller Inhalte zu unterstützen.“

The Wall for Virtual Production (Fotos: Samsung)Produktionsstudios können „The Wall for Virtual Production“ nutzen, um virtuelle Inhalte zu erstellen und sie mit Echtzeit-Visual-Effects-Technologie ins Set zu integrieren. Die neuen IVC-Modelle mit einem Pixelpitch von 1,68 mm (Modell: IVO16C) und 2,1 mm (Modell: IVO21C) bieten in konkaver Form mit einem Krümmungsbereich von bis zu 5.800R hohe Flexibilität für authentische Sichtfelder. Die Genlock-Funktion sorgt für die Synchronisierung mit dem System, während die Phasenverschiebungsfunktion professionelle Bildqualität ermöglicht. Um Farben so genau und konsistent wie möglich darzustellen, verfügt „The Wall for Virtual Production“ über eine 3D-Lookup-Tabelle (LUTs) für Farbkorrektur, Wied-Gamut-HDR-Farbverarbeitung und Farbanpassung. Die integrierte Virtual Production Management (VPM)-Software erleichtert die Bildschirmverwaltung und ermöglicht hohe Bildqualität in virtuellen Produktionsumgebungen. Das VPM ist zudem in der Lage, potenzielle LED-Probleme zu erkennen und zu beheben.

„The Wall for Virtual Production” bietet durch ein 4:9-Verhältnis vielfältige Installationsmöglichkeiten, eine Bildwiederholrate von 12.288 Hz und Black Seal Technology für pure Schwarzwerte. Die 20-Bit-Verarbeitung sorgt für präzise Farbwiedergabe und eine lineare Grauskala. Das Produkt kann sich jeder Studioumgebung anpassen, sei es ein Volumen- oder ein XR-Studio. Auf dem Event „Virtuelle Studiowelten“ in Schwalbach am 12. Dezember 2023 können die neuen Modelle live in Augenschein genommen werden. Sie sind ab sofort in Deutschland bestellbar.