Start Tools Lawo zeigt aktuelle Lösungen auf der IBC 2023

Lawo zeigt aktuelle Lösungen auf der IBC 2023

42

Die auf der NAB bereits angekündigten Lawo HOME Apps stehen bei Lawo im Mittelpunkt der Präsentation auf der IBC 2023. Diese Anwendungen, darunter HOME Multiviewer, HOME UDX Converter, HOME Stream Transcoder und HOME Graphic Inserter, nutzen die Leistungsfähigkeit einer flexiblen Microservice-Architektur. Sie bieten viele Verarbeitungsmöglichkeiten bei minimaler Rechenleistung und geringem Energieverbrauch, so dass Kunden sich schnell an veränderte Anforderungen und Budgetbedingungen anpassen können.

Die Lawo HOME Apps unterstützen Smpte ST2110, SRT, JPEG XS und NDI für zunehmend gemischte Technologieumgebungen und können leicht an neue Formatanforderungen angepasst werden. HOME Apps laufen nahtlos auf Standard-Servern vor Ort, in entfernten Rechenzentren oder in der öffentlichen Cloud und definieren eine neue Vielseitigkeit im Processing von Medieninhalten.

A__UHD Core (Foto: Lawo)

Lawo will auf der IBC eine Weiterentwicklung der .edge Hyper-Density SDI/IP Conversion and Routing Platform präsentieren. Durch lizenzierbare Optionen wie Proxy-Generierung und JPEG XS-Komprimierung adressiert Lawo Bandbreitenbeschränkungen, rationalisiert IP-Pipelines und optimiert Workflows. Lawo bietet JPEG XS-Encoding und -Decoding für High-Density-Komprimierung in Remote-Workflows und für andere Anwendungen mit knappem Bandbreitenangebot. Lawo betont, dass alle Standard- oder zusätzlichen SDI-Eingangsfunktionen (Audio Shuffling, Gearboxing und Frame Sync) erhalten bleiben.

Lawos Engagement für Live-Produktionen zeigt sich auch im Software-Release V10.8 für die mc²/A__UHD Core/Power Core Plattform. Mit Features wie flexiblem Bus-Routing, erweiterter AUX-Anzahl (bis zu 256 Busse), QSC Q-Sys Proxy-Integration in HOME, Remote Show Control via OSC und vielem mehr setzt die Lawo-Plattform neue Maßstäbe für Live-Performance-Fähigkeiten. Die NMOS-Unterstützung für den mc² Gateserver erweitert zudem die Gerätekompatibilität und verspricht eine nahtlose Integration in das Lawo-Ökosystem.